Lesedauer: 2 Minuten

Die UEFA verlegt die EM 2020 aufgrund der Coronakrise um ein Jahr auf 2021. Das hat auch für die Ticketinhaber Konsequenzen. SPORT1 beantwortet die wichtigsten Fragen.

Anzeige

Die Verschiebung der EM auf das Jahr 2021 aufgrund der Coronakrise bringt einige logistische Herausforderungen mit sich – nicht nur für Veranstalter und Vereine, sondern auch für die Fans.

Schließlich haben sich die Anhänger, die ein Ticket für ihr Wunschspiel ergattert haben, den Zeitraum freigeschaufelt und womöglich Urlaub beantragt. Was passiert mit den Tickets, die für die EM 2020 erworben wurden? Behalten sie auch für 2021 ihre Gültigkeit? Oder bekommen die Fans ihr Geld zurück? SPORT1 gibt die wichtigsten Antworten.

Anzeige

Alle aktuellen Meldungen, Entwicklungen und Auswirkungen auf den Sport durch die Covid-19-Krise im Corona-Ticker!

Die EM 2020 sollte ursprünglich vom 12. Juni bis zum 12. Juli 2020 stattfinden. Der neue Termin ist vom 11. Juni bis 11. Juli 2021, also 364 Tage später. Dementsprechend ist auch die Terminierung der einzelnen Spiele angepasst.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Verletzt raus! Sorgen um Kruse
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Effenberg: Dieser Kniff hilft Bayern
  • Int. Fussball
    3
    Int. Fussball
    Der beste unbekannte Trainer?
  • Fussball / 3. Liga
    4
    Fussball / 3. Liga
    Arp: HSV-Rückkehr vorstellbar
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Rummenigge spricht über Thiago-Deal

Tickets für EM behalten Gültigkeit

Die Tickets für die erworbenen Spiele behalten ihre Gültigkeit. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit, sein Geld zurückzuerhalten. Die UEFA schreibt dazu: "Die UEFA möchte allen Fans, die ihr Ticket über das offizielle UEFA-Ticketportal gekauft haben, versichern, dass die den vollen Betrag zurückerstattet bekommen, sollten sie nicht in der Lage sein, das Turnier im Jahr 2021 zu besuchen."

Wie genau die Rückerstattung aussieht, ist noch nicht bekannt. Spätestens Mitte April will der Verband weitere Informationen an die Ticketverkäufer per E-Mail und auf euro2020.com/tickets übermitteln.