Robert Prosinecki bleibt bosnischer Nationaltrainer
Robert Prosinecki bleibt bosnischer Nationaltrainer © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Robert Prosinecki sorgt drei Tage nach seinem eigentlichen Rücktritt für Wirbel. Nach langen Gesprächen mit dem bosnischen Verband nimmt er seine Entscheidung zurück.

Anzeige

Rücktritt vom Rücktritt: Robert Prosinecki bleibt nun doch Trainer der bosnischen Nationalmannschaft.

Nur drei Tage nach seiner Demission nahm der 50-Jährige seine Entscheidung vom Sonntagabend zurück. "Nach langen Gesprächen mit dem Verband, der mir seine volle Unterstützung zugesichert hat, habe ich mich entschieden, die Menschen nicht zu enttäuschen", sagte Prosinecki, dessen Vertrag noch bis zum Ende der EM-Qualifikation läuft.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Wie fit sind Bayerns Neuzugänge?
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Bayern schont Superstar gegen Köln
  • Tennis / ATP
    3
    Tennis / ATP
    Petition für Zverevs Ausschluss
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Schalker Negativserie geht weiter
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Watzke: Finanzlage wie ein Albtraum

Bosnien droht EM zu verpassen

Nach dem 2:4 in Armenien war der frühere kroatische Nationalspieler als Trainer der bosnischen Auswahl zurückgetreten. Der Verband bot dem in Schwenningen geborenen Trainer kurz darauf allerdings die Unterstützung bis zum Ende der Vertragslaufzeit an.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

 Bosnien steht in der Qualifikation für die paneuropäische EM im kommenden Jahr nach sechs Spielen mit sieben Punkten auf Rang vier der Gruppe J (DATENCENTER: Die Tabelle).