Philipp Lahm (r.) kämpft für die EM 2024 in Deutschland
Philipp Lahm (r.) kämpft für die EM 2024 in Deutschland © Getty Images

Die deutsche Delegation bei der EM-Vergabe in Nyon umfasst 21 Personen. Mit dabei sind unter anderem Karl-Heinz Rummenigge und Philipp Lahm.

von Sportinformationsdienst

EM-Botschafter Philipp Lahm, Bundestrainer Joachim Löw, die frühere Nationalspielerin Celia Sasic, Generalsekretär Friedrich Curtius und Bewerbungschef Markus Stenger werden sich bei der Vergabe der EM 2024 den Fragen des UEFA-Exekutivkomitees stellen.

Die Besetzung für die finale Präsentation am Donnerstag (ab 13.00 Uhr) bestätigte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Mittwoch. (Die EM-Vergabe ab 14.45 Uhr im LIVESTREAM).

Insgesamt ist der DFB mit einer 21 Personen starken Delegation in die Schweiz gereist. Die Entscheidung fällt in der Zentrale der Europäischen Fußball-Union (UEFA) in Nyon. Delegationsleiter ist DFB-Präsident Reinhard Grindel. Vor Ort sind unter anderem auch die früheren Weltmeister Rudi Völler und Berti Vogts, Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge und Frauen-Bundestrainer Horst Hrubesch.

Die DFB-Delegation in Nyon:

Reinhard Grindel (DFB-Präsident), Philipp Lahm (Botschafter), Joachim Löw (Bundestrainer), Celia Sasic (DFB-Integrationsbotschafterin), Markus Stenger (Bewerbungschef), Friedrich Curtius (DFB-Generalsekretär), Rainer Koch (DFB-Vizepräsident), Reinhard Rauball (DFL-Präsident und DFB-Vizepräsident), Stephan Osnabrügge (DFB-Schatzmeister), Peter Peters (DFL- und DFB-Vizepräsident), Ralf Köttker (stellv. DFB-Generalsekretär), Oliver Bierhoff (Nationalmannschaftsdirektor), Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender Bayern München), Horst Hrubesch (Frauen-Bundestrainer), Berti Vogts (Ex-Bundestrainer), Rudi Völler (Geschäftsführer Sport Bayer Leverkusen), Cacau (DFB-Integrationsbeauftragter), Bibiana Steinhaus (FIFA-Schiedsrichterin), Samy Julien Hamama, Jürgen Eißmann (Referenten), Stephan Brause (Medienverantwortlicher)