Lesedauer: 2 Minuten

Vor der Pressekonferenz für das WM-Qualifikationsspiel gegen Rumänien überrascht Bundestrainer Joachim Löw die Journalisten. So haben diese ihn wohl noch nicht erlebt.

Anzeige

Joachim Löw war schon "live drauf" - vielleicht wusste er das aber nicht. (SPIELPLAN der WM-Qualifikation)

Bevor der Bundestrainer am Samstag seine virtuelle Pressekonferenz vor dem WM-Qualifikationsspiel am Sonntag in Bukarest gegen Rumänien eröffnete, überraschte er die Journalisten: Er begann zu singen.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"The first, my last, my everything", rezitierte Löw mit Schmelz in der Stimme - die tragende Zeile des gleichnamigen Liebesliedes von Barry White.

Löw war gut zu hören und lächelte. Wem das Ständchen gewidmet oder ob es nur ein spontaner Ohrwurm war, blieb offen.