Lesedauer: 2 Minuten

Nach Jürgen Klopp will auch Julian Nagelsmann Joachim Löw bei der deutschen Nationalmannschaft nicht beerben. Der RB-Trainer hat andere Pläne.

Anzeige

Nach dem angekündigten Rücktritt von Joachim Löw sucht Deutschland nach einem neuen Bundestrainer.

Jürgen Klopp vom FC Liverpool erklärte am Dienstag, er stehe nicht für die Nachfolge ab Sommer nach der Fußball-EM zur Verfügung. Nun sagte ein weiterer gehandelter Star-Trainer ab!

Anzeige

Julian Nagelsmann betonte bei Sky: "Die nächsten Jahre will ich auf jeden Fall Vereinstrainer bleiben." Es sei "nicht wirklich gut zu beantworten", ob ihn der DFB-Job später reizen würde.

"Aber klar, es ist für jeden Trainer eine Ehre, von einer sehr erfolgreichen Fußballnation Nationaltrainer zu sein", meinte der Trainer von RB Leipzig: "Aber für mich aktuell und in den nächsten Jahren noch kein Thema."

Löw-Rücktritt: Das sagt Nagelsmann

Auf die Frage nach den Kriterien eines möglichen Löw-Nachfolgers hatte Nagelsmann am Dienstag auf der Pressekonferenz geantwortet, er sei "der Letzte, der sich darum kümmert, wer DFB-Trainer wird. Ich glaube nicht, dass mich jemand danach fragt. Ich würde die Frage wahrscheinlich auch nicht beantworten, wenn mich jemand danach fragt."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Köln bestätigt Gisdols Entlassung
  • Bundesliga / Fussball
    2
    Bundesliga / Fussball
    Kann es bei Bayern nur einen geben?
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Dann erfuhr Boateng von Bayern-Aus
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    FCB-Youngster will ein Leader sein
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Was bei FCB und Sanches falsch lief

Jürgen Klopp sei zwar ein "herausragender Trainer, aber ich glaube, dass sowohl der FC Liverpool als auch Jürgen Klopp extrem zufrieden sind mit dem jeweiligen Partner. Der DFB hat einen recht großen Stab, der die Trainerfindung voranschreiten lassen wird."

Liverpool - Leipzig: Der Fantalk zur Champions League am Dienstag ab 20.15 Uhr LIVE auf SPORT1

Generell sei Löws Rücktritt "eine traurige Nachricht. Er hat einen extremen Impact auf den deutschen Fußball gehabt, speziell bei der Nationalmannschaft."