Lesedauer: 2 Minuten

Bayern-Talent Jamal Musiala entscheidet sich für Deutschland. Der 17-Jährige berichtet von Gesprächen mit Bundestrainer Löw, der ihn schwer beeindruckte.

Anzeige

Bayern-Juwel Jamal Musiala spielt künftig für Deutschland!

Das gab der 17-Jährige am Tag nach seinem überzeugenden Auftritt inklusive eines Treffers beim 4:1 der Münchner gegen Lazio Rom bekannt.

Anzeige

Nun also DFB-Team statt englischer Nationalmannschaft - auch weil Bundestrainer Joachim Löw um ihn kämpfte, wie SPORT1 bereits im Vorfeld berichtet hatte

Der Fantalk zur Champions League mit Peter Neururer und Matze Knop am Mittwoch ab 20.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM

Bayern-Talent Musiala von Löw beeindruckt

"Ich hatte ein sehr gutes und ehrliches Gespräch mit Joachim Löw. Wir haben uns persönlich in München getroffen. Herr Löw hat mir bei diesem Treffen einen sehr klaren Weg für mich in der Nationalmannschaft aufgezeigt", sagte Musiala in einem Interview mit der Sportschau.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Wird Unruhe bei Bayern zum Problem?
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Was Dantas bei Bayern verdienen soll
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Haaland mit Geschwindigkeits-Rekord
  • Int. Fussball / La Liga
    4
    Int. Fussball / La Liga
    Barca wütet nach Clásico-Pleite
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Das ist der Mann der Stunde beim BVB

Sowohl der Bundestrainer als auch Oliver Bierhoff seien "sehr interessiert an meiner Person" gewesen. "Sie wollten meine Beweggründe und meine Motivation verstehen und mich als Menschen kennenlernen. Ich war beeindruckt, wie informiert die beiden waren", erklärte der Youngster. 

"Herr Löw hat meinen Spielstil sowie meine Stärken und Schwächen sehr gut und klar rausgearbeitet und analysiert. Er sieht mich in Zukunft zudem auch auf meiner stärksten Position im offensiven Mittelfeld und schätzt dort meine Qualitäten."

Löw will Musiala nominieren

Am Mittwoch veröffentlichte dann auch der DFB ein Statement Löws.

"Zuletzt haben Oliver Bierhoff und ich ihn in München getroffen und ihm unsere Gedanken mitgeteilt. Niemand kann ihm in dieser Phase eine Garantie geben, das wäre unseriös", wurde der Bundestrainer zitiert, der Nachwuchstalent Musiala auch direkt die erste Nominierung für die deutsche A-Nationalmannschaft in Aussicht stellte. 

Ich denke schon, dass wir ihn nun im März auch in unseren Kader berufen werden, zumal dieser aufgrund von 3 anstehenden Länderspielen innerhalb weniger Tage wieder tendenziell größer sein wird. In diesem Rahmen werden wir uns gegenseitig besser kennenlernen."