Lesedauer: 2 Minuten

Youssoufa Moukoko steht vor seinem Comeback im DFB-Trikot. Der BVB-Youngster wird von Guido Streichsbier für die U20-Nationalmannschaft nominiert.

Anzeige

Vor drei Jahren bestritt Youssoufa Moukoko sein bislang letztes Spiel für eine deutsche Juniorenauswahl, damals noch für die U16.

Jetzt steht der Youngster von Borussia Dortmund vor seinem Comeback für ein DFB-Team. U20-Trainer Guido Streichsbier nominierte den 15-Jährigen für die beiden Länderspiele gegen Dänemark am 31. August und 6 September.

Anzeige

Moukoko, der 20. November 16 Jahre alt wird und damit ab diesem Datum in der Bundesliga spielberechtigt ist, ist mit Abstand der Jüngste im Aufgebot von Streichsbier.

U20-Trainer Streichsbier nominiert BVB-Juwel Moukoko

Kurioserweise fehlt auf der offiziellen DFB-Webseite bei der Auflistung des U20-Kaders Moukokos Geburtsdatum, das ansonsten bei allen anderen Teamkollegen genannt wird. Allerdings wird auf der DFB-Seite auch bei anderen minderjährigen Spielern aus Moukokos Altersklasse in deren Steckbriefen kein Geburtsdatum genannt.

"Wir sind froh, dass wir wieder auf den Rasen zurückkehren dürfen und die Länderspielsaison 2020/2021 beginnen können", sagte U20-Trainer Streichsbier. "Gleichzeitig geht damit auch eine große Verantwortung einher: Wir werden uns achtsam an das Hygieneprotokoll halten. Aus sportlicher Sicht ist es für die Weiterentwicklung der Jungs elementar, dass sie nach knapp einem Jahr endlich wieder Begegnungen auf hohem internationalen Niveau absolvieren können. Mit Dänemark treffen wir auf einen reizvollen Gegner."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Kramaric drängt auf Bayern-Wechsel
  • Fussball / Supercup
    2
    Fussball / Supercup
    Einzelkritik: Tolissos Eigenwerbung
  • Fussball / Supercup
    3
    Fussball / Supercup
    Kimmich schießt Bayern zum 5. Titel
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    Diese Hammerlose drohen FCB & BVB
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Rummenigge erklärt Kroos-Abgang

Moukoko hatte aufgrund des Hypes um seine Person seit 2017 eine Pause bei den DFB-Junioren eingelegt. Bei Borussia Dortmund trainiert der Stürmer seit dieser Saison bei den Profis mit.