Marc-André ter Stegen ist im DFB-Team nur die Nummer zwei
Marc-André ter Stegen ist im DFB-Team nur die Nummer zwei © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Oliver Bierhoff verspricht eine begeisternde Nationalmannschaft. Im Torwartduell hat der DFB-Direktor eine klare Meinung.

Anzeige

DFB-Direktor Oliver Bierhoff verspricht den deutschen Fußball-Fans für die EM 2021 eine Fußball-Nationalmannschaft, die sie wieder begeistern wird.

Bundestrainer Joachim Löw werde "unseren Spielstil ändern und damit Erfolg haben. Wir werden ein neues Deutschland sehen", sagte Bierhoff der spanischen Sporttageszeitung Marca. In dem Interview äußerte sich Bierhoff auch zur Zukunft von Kai Havertz.

Anzeige

Die coronabedingte Verschiebung der EURO um ein Jahr sei gut für die nach dem historischen WM-Desaster 2018 verjüngte DFB-Auswahl, betonte der Europameister von 1996: "Wir brauchten mehr Zeit. Spieler wie Sané, Gnabry, Havertz haben alle ein weiteres Jahr auf Top-Niveau."

Bierhoff sieht aktuell Weltmeister Frankreich als Favoriten, er weiß aber auch um die hohen Erwartungen zu Hause: "Die Leute werden von uns den Titel verlangen."

Neuer: ter Stegen muss geduldig sein

Trotz des personellen Umbruchs sind für Bierhoff (52) die Rio-Weltmeister Manuel Neuer und Toni Kroos weiterhin Löws "wichtigste Spieler".

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Halbfinale! Bayern demütigt Barca
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Bayern hat kein Mitleid mit Messi
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Barca-Coach nach Debakel vor Aus
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    FCB-Einzelkritik: Vier glatte Einser
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Vettels Aston-Martin-Deal wackelt

Neuers Vertreter Marc-Andre ter Stegen sei "ein spektakulärer Kerl und beeindruckender Torhüter", müsse aber weiter "geduldig sein", auch wenn dies "hart" für den früheren Gladbacher sei.

"Wenn Neuer verletzt ist, haben wir ter Stegen. Das ist Luxus"", sagte der DFB-Direktor.

Bierhoff hofft auf eine "normale" EM mit Zuschauern, betonte aber: "Das wird nicht einfach." Es wäre "ohne Zweifel einfacher und sicherer" gewesen, das Turnier in einem Land statt in zwölf Gastgeberstädten zu veranstalten, "das hätte auch die UEFA gerne so, aber sie kann es nicht ändern. Die bürokratischen Probleme wären unglaublich."