Lesedauer: 3 Minuten

Youssoufa Moukoko zählt mit 15 Jahren zu den besten Spieler des U19-Jahrgangs in Deutschland. Sein DFB-Trainer warnt vor einer zu großen Erwartungshaltung.

Anzeige

Youssoufa Moukoko ist wahrscheinlich das größte Talent, das Deutschland im Fußball zu bieten hat. Mit gerade einmal 15 Jahren mischt der gebürtige Kameruner als Spieler von Borussia Dortmund die U19-Bundesliga auf - in 76 Junioren-Bundesliga-Spielen gelangen ihm bereits 122 Tore.

Kein anderer Junioren-Spieler besitzt bereits diese mediale Präsenz. Ein Umstand, den U19-Nationaltrainer Guido Streichsbier mit Sorge um dessen Zukunft betrachtet.

Anzeige

Streichsbier warnt vor Moukoko-Hype

Um seinem Appell, Moukoko in Zukunft weiter behutsam aufzubauen, Nachdruck zu verleihen, verwendet der 50-Jährige ein Negativ-Beispiel aus der jüngeren Vergangenheit.

"Wir müssen aufpassen, dass es sich bei Youssoufa nicht so entwickelt wie einst bei Fiete Arp. Bei Fiete wurde die Erwartungshaltung bundesweit so schnell so groß, dass ein gerade 17-Jähriger den HSV plötzlich alleine tragen sollte. Das geht nicht - und da sind wir alle gefordert", wird Streichsbier in der Bild deutlich.

Arp hatte im November 2017 mit 17 Jahren sein Bundesligadebüt für den HSV gefeiert und war von Fans und Medien hochgejubelt worden. Nach dem Abstieg in die 2. Liga verlor er jedoch seinen Stammplatz und wechselte im vergangenen Sommer zum FC Bayern. Dort kam er noch in keinem Pflichtspiel der Profis zum Einsatz, zuletzt gelang den mittlerweile 20-Jährigen in der Dritten Liga sein erstes Saisontor für die 2. Mannschaft.

Jetzt das aktuelle Trikot des DFB-Teams bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Wird Moukoko zum jüngsten Bundesligaspieler aller Zeiten?

Ob der junge Dortmunder denn auch zum jüngsten Bundesligaspieler aller Zeiten werden kann, lässt Streichsbier kalt: "An solchen Spekulationen möchte ich mich nicht beteiligen. Als U19-Nationaltrainer möchte ich meinen Teil beitragen, dass er sich weiterentwickelt, dass er Freude hat und dass er weiterhin so professionell unterwegs ist."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Flick, mehr als nur ein Trainer
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    RB dreht torreiche Partie in Köln
  • Fußball / Bundesliga
    3
    Fußball / Bundesliga
    Coutinho "hat Willen, zu bleiben"
  • US-Sport / NBA
    4
    US-Sport / NBA
    Popovich attackiert "Zerstörer" Trump
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Dann könnte Bayern Meister werden

Darüber hinaus sieht Streichsbier Moukoko bei Borussia Dortmund in guten Händen - und hofft, dass dieser in Zukunft auch mit Leistungstiefs umzugehen weiß.

"Auch wird er gewiss mal eine Leistungsdelle haben, so wie alle jüngeren Spieler. Wenn diese mal kommen sollte, muss er verstehen, dass so etwas zu einem Entwicklungsprozess dazu gehört. Dass er als Persönlichkeit auch an Rückständen wachsen kann. Sein Umfeld, sein Verein und wir werden ihn natürlich auch dann unterstützen", blickt Streichsbier optimistisch in die Zukunft.

Moukoko könnte bereits in den kommenden Wochen erstmals mit den BVB-Profis trainieren, wie Trainer Lucien Favre zuletzt verriet. Nach über zwei Jahren Pause wurde Moukoko wieder vom DFB nominiert, am Montag trainierte er erstmals in Herzogenaurach mit den deutschen U19-Junioren. Ende März steht die EM-Qualifikation mit der U19 an.