Bundestrainer Joachim Löw (l.) und U21-Coach Stefan Kuntz steht ein besonderer Sommer bevor
Bundestrainer Joachim Löw (l.) und U21-Coach Stefan Kuntz steht ein besonderer Sommer bevor © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Bundestrainer Joachim Löw wird am 2. Juni seinen Kader für die EM 2020 benennen. Erst danach folgt Stefan Kuntz mit dem Kader für die Olympischen Spiele.

Anzeige

Die EM im Juni wirft ihre Schatten voraus.

Beim Medien-Talk im Fußballmuseum in Dortmund verrieten DFB-Direktor Oliver Bierhoff und Stefan Kuntz, dass Bundestrainer Joachim Löw seinen endgültigen 23er-Kader am 2. Juni benennen wird.

Anzeige

Erst danach wird U21-Trainer Kuntz seinen 16er-Kader für die Olympischen Spiele herausgeben.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die deutsche Nationalmannschaft trifft in der EM-Vorrunde unter anderem auf Weltmeister Frankreich und Titelverteidiger Portugal.

Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball
    1
    Int. Fussball
    Götze kündigt Großes an
  • Fussball
    2
    Fussball
    Doofer Spruch? Blanker Rassismus!
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Schweinsteiger: Keine FCB-Rückkehr
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    S04: Ultras mit Ansage ans Team
  • Darts / WM
    5
    Darts / WM
    Sherrock verpasst WM nach Drama

Bierhoff sieht DFB-Team noch nicht so weit 

Bierhoff sieht das sich im Umbruch befindende DFB-Team vier Monate vor der EM noch nicht auf dem Niveau wie im Vorfeld der WM 2010.

"Wir sind auf einem guten Weg. Aber für mich ist die Mannschaft 2010 noch weiter gewesen. Die Spieler hatten mehr Erfahrung", sagte Bierhoff.

Jetzt das aktuelle Trikot des DFB-Teams bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Vor zehn Jahren war die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in Südafrika mit vielen jungen Spielern bis ins Halbfinale gestürmt. Auch jetzt macht es wieder "echt Spaß mit der Truppe", so Bierhoff: "Da wächst etwas heran."

Dennoch gehe man "nicht als Favorit in das Turnier", sagte Bierhoff mit Blick auf die EM (12. Juni bis 12. Juli): "Als deutsche Nationalmannschaft gehst du aber immer in ein Turnier, um das Größte zu wollen."