Lesedauer: 2 Minuten

Thomas Müller und Mats Hummels wurden bei der Nationalmannschaft aussortiert. Bundestrainer Joachim Löw schließt ein Comeback aber nicht kategorisch aus.

Anzeige

Bundestrainer Joachim Löw hat ein Nationalmannschafts-Comeback von Thomas Müller und Mats Hummels nicht kategorisch ausgeschlossen.

"Im Fußball ist grundsätzlich doch alles möglich, da haben wir schon so viel erlebt", sagte Löw der Bild am Sonntag. Müller, Hummels und auch Jerome Boateng seien Spieler mit einer "außergewöhnlichen Qualität und mit großen Verdiensten für Deutschland".

Anzeige

Er wisse nach wie vor, was sie könnten, die starken Leistung registriere er. Löw wisse, dass "ich mich als mögliche Option auf sie verlassen könnte, wenn wir kurz vor der EM Probleme bekämen. Jetzt ist es aber zu früh, um Fragen zu beantworten, die sich noch nicht stellen."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Das sind Flicks Davies-Alternativen
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Wieso lässt Favre die T-Frage offen?
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Strammer Gegenwind für Guardiola
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Lewandowski ein "Irrer wie Ronaldo"
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    DTM-Legende über Vettels-Saison

Das damalige Münchner Trio Müller, Hummels und Boateng war von Löw im vergangenen März überraschend aussortiert worden. Seither wurden bei Müller und Hummels, der inzwischen wieder in Dortmund spielt, Rufe nach einem Comeback laut. Auch Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge hatte in Bezug auf Müller zu einem Umdenken angeregt.