Lesedauer: 2 Minuten

Ilkay Gündogan ist über die Towartfage im Tor der Nationalmannschaft verwundert. Er vergleicht die Debatte mit der Frage nach zwei Weltfußballern.

Anzeige

Nationalspieler Ilkay Gündogan verfolgt die aktuelle Torhüterdebatte in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft mit Verwunderung. "Für mich sind beide auf demselben Weltklasse-Niveau", sagte Gündogan dem SID über die Nummer eins Manuel Neuer und dessen Stellvertreter Marc-Andre ter Stegen: "Das ist auf jeden Fall ein Luxusproblem, über das wir uns eher glücklich schätzen sollten, statt jetzt so hitzig zu debattieren."

"Ob Manu oder Marc besser ist, ist wahrscheinlich wie die Frage nach Messi oder Ronaldo im Moment", ergänzte Gündogan: "Die einen sagen so, die anderen so."

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / DFB-Team
    1
    Fussball / DFB-Team
    Schweinsteiger kann Löw gefährden
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    DFB-Rückkehr? Hummels wird deutlich
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Klopp: Rührende Botschaft an van Dijk
  • SPORT1 VIP Loge
    4
    SPORT1 VIP Loge
    Contentos Frau hilft Bayern-Talenten
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    F1-Teamchef bricht Lanze für Vettel

Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und Präsident Uli Hoeneß hatten den DFB und Bundestrainer Joachim Löw am Mittwoch scharf attackiert. Ihr Vorwurf: Löw bekenne sich nicht energisch genug zu seiner Nummer eins. Der Bundestrainer hatte ter Stegen zuletzt wiederholt Einsätze in Aussicht gestellt - tatsächlich aber spielte, aus verschiedenen Gründen, meist Neuer.