Mesut Özil äußert sich während einer Fragestunde bei Twitter auch zur deutschen Nationalmannschaft. Ein Bundesliga-Star erhält ein dickes Lob.

von SPORT1 , Sportinformationsdienst

Seine Karriere für die deutsche Nationalmannschaft ist vorbei, seine Zuneigung allerdings nicht.

Mesut Özil ist auch nach seinem heiß diskutierten Rücktritt im Sommer ein großer Fan des DFB-Teams: "Ich habe das DFB-Team seit meiner Kindheit immer unterstützt und habe immer noch viele Freunde, die für die deutsche Nationalmannschaft spielen. Natürlich unterstütze ich das Team noch immer", schrieb der Arsenal-Star bei Twitter.

Özil hatte im Juli seine Nationalmannschaftskarriere mittels einer dreiteiligen Erklärung beendet und dabei unter anderem DFB-Präsident Reinhard Grindel Rassismus vorgeworfen. Zu einer Aussprache mit Bundestrainer Joachim Löw kam es bislang nicht.

ANZEIGE: Sichern Sie sich jetzt das neue DFB-Trikot - hier geht es zum Shop

Mitte des Monats hatte Özil auf Glückwünsche des Nationalteams zu seinem 30. Geburtstag direkt reagiert und sich über die sozialen Netzwerke bedankt. Zuvor hatte die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes dem Weltmeister von 2014 auf den gleichen Wegen gratuliert.

Lob für Pizarro und Wenger

Am Mittwoch beantwortete der 30-Jährige bei dem sozialen Netzwerk zahlreiche Fragen seiner Fans, darunter auch die Frage nach seiner Meinung zum DFB-Team.

Unter anderem verteilte der Mittelfeldspieler auch ein dickes Lob an Claudio Pizarro ("Ich habe großen Respekt vor ihm - mit 40 Jahren noch auf so einem hohen Level zu spielen ist wirklich unglaublich").

Seinen früheren Trainer Arsene Wenger adelte Özil sogar: "Er hat mich immer beschützt und so gut wie möglich unterstützt. Ich bin sehr dankbar, dass er mein Trainer war. Ich würde es lieben, wenn er wieder ein Team trainiert."

Özil hatte Arsenal am Montag mit einer überragenden Leistung zum 3:1-Sieg gegen Leicester City geführt, dem zehnten Erfolg der Gunners nacheinander.