Felix Kroos (l.) hat Bruder Toni schon des Öfteren in den sozialen Medien einen witzigen Spruch gedrückt
Felix Kroos (l.) hat Bruder Toni schon des Öfteren in den sozialen Medien einen witzigen Spruch gedrückt © SPORT1-Grafik: iStock/twitter.com/tonikroos/twitter.com/felixkroos18

Auf Twitter beantwortet Toni Kroos Fragen seiner Fans. Auch Bruder Felix mischt sich ein und amüsiert die User mit einem Kommentar zur Nachruhe beim DFB-Team.

von

In München bereitet sich die Nationalmannschaft aktuell auf das Länderspiel gegen Frankreich (Do., ab 20.45 Uhr im LIVETICKER) vor. Die freie Zeit am Dienstagabend nutzte Real-Star Toni Kroos, um auf Twitter Fragen seiner Fans zu beantworten. 

Auf die Frage, ob er oder Bruder Felix witziger ist, fand der 28-Jährige eine ganz klare Antwort. "Felix Kroos. Zumindestens sieht er das so", schrieb der Mittelfeldspieler. Grund genug für seinen Bruder, sich in die Diskussion einzumischen. 

"Ist nicht schon Nachtruhe bei 'der Mannschaft'?", stichelte der Profi von Union Berlin gegen 23.15 Uhr zurück.

Löw führt Zapfenstreich ein 

Von Nachtruhe kann zu dieser Zeit allerdings noch keine Rede sein. Bundestrainer Joachim Löw hat den Zapfenstreich wieder eingeführt. Spätestens um 0 Uhr müssen alle Spieler auf ihren Zimmern sein. Toni Kroos hielt sich penibel genau an diese Vorgabe. 

Um 23.59 Uhr setzte er seinen letzten Tweet ab. Mit den Worten "Danke für eure Fragen. Zeit zum Schlafen", verabschiedete er sich in die Nacht.