Didier Deschamps wurde mit Frankreich Weltmeister
Didier Deschamps wurde mit Frankreich Weltmeister © Getty Images

Didier Deschamps setzt in der Nations League gegen Deutschland und die Niederlande fast ausschließlich auf die Weltmeister. Nur im Tor gibt es eine Änderung.

Der französische Nationaltrainer Didier Deschamps vertraut für die beiden Spiele in der Nations League gegen Deutschland (6. September) und die Niederlande (9. September) fast komplett auf seinen Weltmeister-Kader von Russland.

Mit Ausnahme des verletzten Torwarts Steve Mandanda, der bei der WM die Nummer zwei hinter Kapitän Hugo Lloris war, sind alle Weltmeister wieder dabei. Mandanda wird durch Benoit Costil ersetzt.

Auch Verteidiger Adil Rami wurde von Deschamps wieder ins Aufgebot berufen. Der 32-Jährige hatte nach dem Finaltriumph in Moskau gegen Kroatien (4:2) im Juli eigentlich seinen Rücktritt aus der Nationalelf erklärt. "Er hat keine Sekunde gezögert. Im Gegenteil, er ist sehr glücklich, wieder dabei zu sein", sagte Deschamps.

Der französische Kader:

Tor: Hugo Lloris (Tottenham Hotspur), Benoit Costil (Girondins Bordeaux), Alphonse Areola (Paris St. Germain)

Abwehr: Lucas Hernandez (Atletico Madrid), Presnel Kimpembe (Paris St. Germain), Benjamin Mendy (Manchester City), Benjamin Pavard (VfB Stuttgart), Adil Rami (Olympique Marseille), Djibril Sidibe (AS Monaco), Samuel Umtiti (FC Barcelona), Raphael Varane (Real Madrid)

Mittelfeld: N'Golo Kante (FC Chelsea), Blaise Matuidi (Juventus Turin), Steven N'Zonzi (AS Rom), Paul Pogba (Manchester United), Corentin Tolisso (Bayern München)

Angriff: Ousmane Dembele (FC Barcelona), Nabil Fekir (Olympique Lyon), Olivier Giroud (FC Chelsea), Antoine Griezmann (Atletico Madrid), Thomas Lemar (Atletico Madrid), Kylian Mbappe (Paris St. Germain), Florian Thauvin (Olympique Marseille)