FBL-WC-2018-MATCH43-KOR-GER
Marc-Andre ter Stegen fuhr trotz einer starken Saison beim FC Barcelona nur als Reservist zur WM © Getty Images

Marc-Andre ter Stegen fuhr trotz einer starken Saison beim FC Barcelona nur als Reservist zur Weltmeisterschaft. Jetzt spricht der Nationalkeeper über seinen enttäuschenden Sommer.

Nationalkeeper Marc-Andre ter Stegen hat sich zu seiner Reservistenrolle bei der WM geäußert.

"Es war sehr schwer für mich", gab der Schlussmann des FC Barcelona am Donnerstag in San Jose auf der USA-Reise der Katalanen zu.

Wenn man so eine Saison gespielt habe wie er, sei man auch mit großen Träumen zu einer WM gereist, erklärte ter Stegen weiter.

Bundestrainer Joachim Löw hatte Manuel Neuer den Vorzug erteilt, obwohl der 32-Jährige zuvor monatelang wegen einer Fußverletzung ausgefallen war. Zur WM hatte sich der Torwart des FC Bayern jedoch rechtzeitig wieder fit gemeldet.

Ter Stegen war nur die Ersatzrolle geblieben. "Ich war da, um die Mannschaft zu unterstützen. Das habe ich auch zu hundert Prozent gemacht", versicherte der 26-Jährige.

Das DFB-Team war in der Vorrunde ausgeschieden.

"Wir müssen es beim nächsten Turnier unbedingt besser machen", sagte ter Stegen und lenkte den Fokus auf die neue Saison mit Barca: "Ich bin froh, wieder bei meinem Klub zu sein. Wir sind hungrig und werden hart um jeden Titel kämpfen."