Per Mertesacker stellt sich hinter Mesut Özil
Per Mertesacker stellt sich hinter Mesut Özil © Getty Images

Per Mertesacker verteidigt Mesut Özil nach dem Wirbel um seine Person und bietet seinem ehemaligen Teamkollegen seine Hilfe an.

Per Mertesacker, Fußball-Weltmeister von 2014, hat nach dem WM-Desaster der deutschen Nationalmannschaft bei der WM-Endrunde in Russland den Umgang mit Mesut Özil kritisiert.

"Alles an seiner Person festzumachen, ist falsch", sagte der Ex-Hannoveraner und Bremer dem Radioprogramm NDR 2. Mertesacker weiter: "Ich glaube, es ist ganz gut, dass er jetzt im Urlaub ist, dass er mal zurückblicken kann. Ich denke, da ist er auch schon sehr selbstkritisch mit sich und kann das gut einschätzen."

Mertesacker bietet sich Özil an

Der ehemalige England-Legionär war beim SV Werder und dem FC Arsenal Teamkollege von Özil. Er hat sich als Gesprächspartner angeboten: "Er weiß, dass er mich jederzeit anrufen und auf mich zählen kann. Wir haben so lange zusammengespielt und so viele tolle Sachen erlebt."

Dass Bundestrainer Joachim Löw im Amt bleibt, hält der einstige Innenverteidiger, der seine Karriere bei den Gunners beendet hat, für richtig. "Ich finde es super, dass er bleibt und weiß, was er für Qualitäten hat, wie er sich auch entwickelt hat in den vergangenen Jahren. Trotzdem muss sich jeder immer wieder neu erfinden", betonte er.