Kevin Trapp beginnt beim Test zwischen Deutschland und Brasilien im Tor des DFB-Teams
Kevin Trapp beginnt beim Test zwischen Deutschland und Brasilien im Tor des DFB-Teams © Getty Images

Nach Spanien wartet mit Brasilien der nächste Kracher auf Weltmeister Deutschland. In Berlin bittet das Team von Joachim Löw zur Neuauflage des WM-Halbfinals.

Ganz Brasilien sinnt auf Rache für sein nationales Trauma, doch Joachim Löw stellt dem heiligen Zorn des Rekordweltmeisters im letzten WM-Härtetest gelassen seine B-Elf entgegen.

Der Bundestrainer verändert seine Mannschaft in Berlin beim ersten Wiedersehen mit dem Rekordweltmeister seit dem 7:1 im WM-Halbfinale 2014 auf sieben Positionen. 

Torhüter Kevin Trapp, Antonio Rüdiger, Marvin Plattenhardt, Ilkay Gündogan, Leon Goretzka, Leroy Sane und Mario Gomez hatten am Freitag gegen Spanien (1:1) in Düsseldorf noch nicht in der Startelf gestanden.

Torhüter Marc-Andre ter Stegen bekommt ebenso eine Pause wie Mats Hummels, Sami Khedira, Jonas Hector und Timo Werner.

Somit steht Trapp zunächst im Tor, voraussichtlich zur Halbzeit wird ihn Bernd Leno ersetzen. In der Viererkette stehen rechts Joshua Kimmich, innen erstmals von Beginn an als Kapitän Jerome Boateng und Rüdiger sowie links Plattenhardt.

Gündogan und Kroos bilden das Sechser-Duo, Julian Draxler, Goretzka und Sane spielen hinter der Spitze Gomez. Im Laufe des Spiels wird auch Sandro Wagner im Sturm seine Chance erhalten.  

Deutschlands Aufstellung:

Trapp - Kimmich, Rüdiger, Boateng, Plattenhardt - Gündogan, Kroos - Draxler, Goretzka, Sane - Gomez

Brasiliens Aufstellung:

Alisson - Dani Alves, Thiago Silva, Miranda, Marcelo - Casemiro - Willian, Paulinho, Fernandinho, Coutinho - Gabriel Jesus

"Die Motivation der Spieler, dieses 7:1 auszumerzen, wird unermesslich sein. Sie haben Revanchegelüste und denken, sie können einiges gut machen", sagte Löw vor dem Kracher im ausverkauften Berliner Olympiastadion am Dienstag (20.45 Uhr im LIVETICKER), und ergänzte cool: "Aber das geht ja nicht!"

Die "Schmach von Belo Horizonte", dieses "Jahrhundertthema" des historischen WM-Halbfinals 2014, "kann man nicht mehr zurückholen", betonte der Bundestrainer. Schon gar nicht in einem Test.

Pele drückt Brasilien die Daumen

Brasiliens Legende Pele wünscht seinen Landsleuten trotzdem viel Glück. Auf Instagram postet er ein Bild zusammen mit Ronaldo, nachdem Brasilien die WM 2002 gewonnen hatte.

"Dieses Spiel bringt mich zurück zum WM-Finale 2002, als Ronaldo die Trophäe heimbrachte. Neymar, dieses Jahr liegt es an dir!", schreibt der 77-Jährige.

Obwohl Löw die eigentlich unverzichtbaren Weltmeister Thomas Müller und Mesut Özil zur Schonung nach Hause schickte und weitere Wechsel vornahm, misst er dem letzten Länderspiel vor der Nominierung seines WM-Kaders für Russland große Bedeutung bei. Der mögliche Rekord von 23 Spielen ohne Niederlage spielt dabei aber keine Rolle.

"In jeder Beziehung, in jedem Detail müssen wir noch besser werden", sagte Löw am Montag in Berlin. Seine Mannschaft soll an den Besten wachsen - nur so könne die historisch schwierige Mission vom fünften Stern im Sommer gelingen. 

Der weitere Fahrplan der deutschen Nationalmannschaft:

15. Mai: Nominierung des vorläufigen WM-Kaders in Dortmund
02. Juni: Österreich - Deutschland in Klagenfurt (18.00/ZDF)
08. Juni: Deutschland - Saudi-Arabien in Leverkusen (19.30/ARD)
WM in Russland (14. Juni bis 15. Juli)
17. Juni: Deutschland - Mexiko in Moskau (17.00)
23. Juni: Deutschland - Schweden in Sotschi (20.00)
27. Juni: Deutschland - Südkorea in Kasan (16.00)

So können Sie das WM-Testspiel Deutschland - Brasilien LIVE verfolgen:

TV: ZDF

Stream: ZDF

Ticker: sport1.de 

Weiterlesen