© Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Sotschi - Joachim Löw knackt beim Erfolg gegen Kamerun gleich zwei beachtliche Marken. Der Sieg beim Confed Cup bedeutet für den Bundestrainer einen doppelten Meilenstein.

Anzeige

Joachim Löw hat im Gruppenfinale beim FIFA Confederations Cup gegen Kamerun (3:1) gleich zwei besondere Jubiläen gefeiert. In seinem 150. Spiel als Bundestrainer feierte Löw (57) seinen 100. Sieg.

Den Rekord für die meisten Erfolge hatte Löw allerdings bereits zuvor inne. Häufiger als Löw saß nur Sepp Herberger (168 Länderspiele) als Chef auf der deutschen Bank. Löw verlor seit seinem Amtsantritt im August 2006 23 Begegnungen, 27-mal spielte er unentschieden. 

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Ich freue mich schon darüber. Normalerweise sind Statistiken für mich Nebensache, aber wenn du deinen hundertsten Sieg und das 150. Spiel feierst, dann ist das schon eine Marke", sagte Löw im ZDF. "Ich bedanke mich da bei allen Spielern, freue mich über die Erinnerungen." 

Einer der ersten Gratulanten war Sami Khedira. "Glückwunsch zum Halbfinal-Einzug ... und natürlich auch dem Bundestrainer zum 100. Sieg!", schrieb der Nationalspieler, der nicht am Confed Cup teilnimmt, bei Twitter.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der Sieg war gleichbedeutend mit dem Einzug in die Vorschlussrunde. Dort trifft Deutschland als Gruppensieger am Donnerstag (20 Uhr im LIVETICKER) auf Mexiko.