Australia v Germany: Group B - FIFA Confederations Cup Russia 2017
Australia v Germany: Group B - FIFA Confederations Cup Russia 2017 © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Timo Werner geht mit den regelmäßigen Pfiffen gegen ihn gelassen um. Dabei vergleicht der Stürmer von RB Leipzig seine Situation mit der von Superstar Kobe Bryant.

Anzeige

Deutschlands Nationalspieler Timo Werner setzt die regelmäßigen Pfeifkonzerte gegen ihn in positive Energie um. "Daraus ziehe ich schon ein bisschen Ansporn", sagte der Angreifer von RB Leipzig der Bild am Sonntag.

Er vergleicht seine Situation dabei mit der vergangenen eines ehemaligen Superstars aus der NBA.

Anzeige

"Ich fahre irgendwohin, werde ausgepfiffen, aber ich mache ein Tor und wir gewinnen 1:0. Das ist dann Genugtuung genug. Kobe Bryant wurde auch überall ausgepfiffen und war immer der Beste", erklärte Werner und ergänzte: "Damit will ich nicht sagen, dass ich der Beste bin."

Bryant war in seiner aktiven Zeit einer der unbeliebtesten Spieler der Liga und wurde in fremden Hallen des Öfteren mit Anfeindungen und Pfiffen bedacht. Dennoch ist er einer der besten Basketballer aller Zeiten.

Werner wurde nicht nur im Leipzig-Trikot ausgepfiffen, sondern auch von deutschen Fans beim Länderspiel der Nationalmannschaft gegen San Marino.