Stevens will nicht mehr für Aufsichtsrat kandidieren
Stevens will nicht mehr für Aufsichtsrat kandidieren © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Jahrhunderttrainer Huub Stevens verlässt im Sommer den Aufsichtsrat des Fußball-Bundesligisten Schalke 04.

Anzeige

Jahrhunderttrainer Huub Stevens verlässt im Sommer den Aufsichtsrat des Fußball-Bundesligisten Schalke 04. Der 67-Jährige, der zuletzt noch einmal für zwei Spiele als Interimscoach eingesprungen war, wird sich nach drei Jahren nicht mehr um eine weitere Amtszeit bewerben. 

"Ich glaube, dass jetzt ein guter Zeitpunkt ist, mich nur noch um meine Familie zu kümmern", sagte Stevens in einem Interview auf der Schalker Homepage. "Das betrifft natürlich in erster Linie meine Frau, die im Dezember wieder viel Zeit ohne mich auskommen musste, als ich auf die Trainerbank zurückgekehrt bin. Dazu kommen aber auch meine Kinder und vor allem meine Enkelkinder, die in Berlin leben."

Anzeige

Dennoch gelte für ihn, sagte der UEFA-Cup-Sieger von 1997: "Einmal Schalker, immer Schalker. Schalke 04 bleibt immer mein Verein." Er werde sich "auch weiter einbringen, nur eben nicht mehr in einem offiziellen Amt".