Lesedauer: 2 Minuten

Klaas-Jan Huntelaar ist bislang nicht die erhoffte Soforthilfe für den FC Schalke 04. SPORT1-Experte Stefan Effenberg sieht den Deal kritisch.

Anzeige

Die Rückkehr von Klaas-Jan Huntelaar zum FC Schalke 04 war mit großen Hoffnungen verbunden.

Doch der Niederländer ist weiterhin nicht hundertprozentig fit. Nach einem zehnminütigen Kurzeinsatz beim 1:1 bei Werder Bremen am Samstag fehlte der "Hunter" am Mittwoch im DFB-Pokal-Achtelfinale beim VfL Wolfsburg (JETZT LIVE im TV auf SPORT1 und im Stream) im Schalker Aufgebot.

Anzeige

Alle Video-Highlights des DFB-Pokals in der SPORT1-Mediathek und in der SPORT1 App

Effenberg sieht Huntelaar-Deal kritisch

"Mich hat überrascht, dass Huntelaar nicht im Kader ist, weil er wieder Wadenprobleme hat", wunderte sich auch SPORT1-Experte Stefan Effenberg. "Ich hatte das auch des Öfteren mal, das bekommt man nicht in einer Woche weg. Das ist eine langwierige Verletzung. Da wird man sich irgendwann fragen müssen, ob das wirklich ein richtiger Einkauf war, in der aktuellen Situation."

Die Schalker hatten die Rückkehr des 37-Jährigen unmittelbar vor dem Bundesligaspiel gegen den 1. FC Köln am 20. Januar bekannt gegeben. Das Kellerduell verpasste der Niederländer ebenso wie das folgende Spiel gegen den FC Bayern vier Tage später wegen Wadenproblemen.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Köln bestätigt Gisdols Entlassung
  • Bundesliga / Fussball
    2
    Bundesliga / Fussball
    Kann es bei Bayern nur einen geben?
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Dann erfuhr Boateng von Bayern-Aus
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    FCB-Youngster will ein Leader sein
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Was bei FCB und Sanches falsch lief

Gross hofft auf Huntelaar-Einsatz gegen RB Leipzig

Schalke-Trainer Christian Gross gab sich mit Blick auf das kommende Ligaspiel gegen RB Leipzig (Bundesliga: FC Schalke 04 - RB Leipzig, Samstag ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) aber optimistisch.

Die Pokal-Highlights der Achtelfinal-Partien am Donnerstag ab 20.15 Uhr in DFB-Pokal Pur im TV auf SPORT1

"Er hat nach wie vor ein bisschen Wadenprobleme", sagte Gross bei SPORT1 unmittelbar vor dem Spiel in Wolfsburg. "Er hat gestern und heute intensiv trainiert. Wir versuchen alles, dass er gegen Leipzig fit ist. Es besteht die Hoffnung, dass er am Samstag in der Startelf steht."

Huntelaar hat von 2010 bis 2017 in 240 Pflichtspielen für die Königsblauen 126 Tore erzielt und kehrte nun von Ajax Amsterdam für die restliche Saison nach Gelsenkirchen zurück, ehe er im Sommer seine Karriere beenden wird.