Lesedauer: 2 Minuten

Der Einzug von Borussia Dortmund ins Pokal-Achtelfinale sorgt bei SPORT1 für eine starke Quote im TV. Auch auf YouTube verfolgen zahlreiche Zuschauer die Übertragung.

Anzeige

Kurz vor Weihnachten hat SPORT1 mit der Liveübertragung des DFB-Pokals erneut hervorragende Einschaltquoten erzielt.

Den 2:0-Erfolg von Borussia Dortmund in der 2. Runde des DFB-Pokals bei Eintracht Braunschweig verfolgten gestern Abend in der Spitze bis zu zwei Millionen Zuschauer live im Free-TV auf SPORT1. Im Schnitt schalteten 1,5 Millionen Zuschauer ein, bei einem Gesamt-Marktanteil von 4,6 Prozent.

Anzeige

In der Kernzielgruppe der 14- bis 59-jährigen Männer erreichte die Liveübertragung mit den Moderatoren Laura Papendick und Jochen Stutzky sowie Kommentator Markus Höhner und Experte Stefan Effenberg einen Marktanteil von 5,3 Prozent.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Beobachtet Bayern Dembélé?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Auch auf den digitalen SPORT1 Plattformen war das Duell zwischen dem Zweitligisten und dem Bundesligisten gefragt: Der Livestream des Spiels erzielte insgesamt über 820.000 Aufrufe auf SPORT1.de, in den SPORT1 Apps und auf YouTube – alleine auf YouTube waren es über 720.000 Views.

Abgerundet wurde der große DFB-Pokal-Abend auf SPORT1 im Anschluss an die Liveübertragung mit "Mixed Zone – Die Volkswagen Tailgate Tour Live" – mit Micky Beisenherz, Maik Nöcker und Lucas Vogelsang vom Podcast FUSSBALL MML.