Lesedauer: 2 Minuten

Lucien Favre gibt eine offensive Zielsetzung für den DFB-Pokal aus. Drei Runden zu überstehen, nur um dann auszuscheiden, bringe ja nichts.

Anzeige

Der sonst so zurückhaltende Lucien Favre ist vor dem Pflichtspielauftakt von Vizemeister Borussia Dortmund in die Offensive gegangen.

"Ich kann sagen: Wir wollen den Pokal gewinnen", sagte der BVB-Trainer vor dem Erstrundenspiel im DFB-Pokal am Montag (20.45 Uhr) beim Drittligisten MSV Duisburg.

Anzeige

In den vergangenen beiden Jahren war Dortmund unter Favre jeweils im Achtelfinale an Ligakonkurrent Werder Bremen gescheitert. 

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

"Es bringt nichts, zwei oder drei Runden zu schaffen und dann scheidet man doch aus", sagte Favre. 

Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 1
    1
    Motorsport / Formel 1
    Schumachers letzte Chance
  • Int. Fussball / Premier League
    2
    Int. Fussball / Premier League
    Lampard verrät härteste Gegenspieler
  • Int. Fussball / La Liga
    3
    Fussball
    Barca in Not: Verhandlungen über Gehaltsverzicht laufen
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Bayern schont Superstar gegen Köln
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Schlechteres Auto? Vettel reagiert

In Duisburg steht Kapitän Marco Reus nach langer Verletzungspause vor seinem Pflichtspiel-Comeback.

"Es macht Spaß, ihn wieder auf dem Platz zu sehen. Er hat seit Anfang Februar nicht mehr gespielt, hat zuletzt aber sehr gut gearbeitet", sagte Favre.