Fan-Vereinigungen von Bayern und Leverkusen fordern eine Verlegung des Pokalfinals
Fan-Vereinigungen von Bayern und Leverkusen fordern eine Verlegung des Pokalfinals © Imago
Lesedauer: 3 Minuten

Anfang Juli steigt in Berlin das Finale des DFB-Pokals. Fan-Vereinigungen von Bayern und Leverkusen machen sich nun für eine Verlegung des Spiels stark.

Anzeige

Auf dieses Spiel freuen sich in dieser Form wohl nicht alle Fans.

Am 4. Juli steigt im Berliner Olympiastadion das DFB-Pokalfinale zwischen dem FC Bayern und Bayer Leverkusen. Fans sind im Stadion aufgrund der Coronakrise nicht erlaubt. Daran stören sich nun Anhänger der beiden Finalteilnehmer und geben in einem offenen Brief an den DFB und Präsident Fritz Keller einen Lösungsvorschlag.

Anzeige

Alle Video-Highlights des DFB-Pokals in der SPORT1-Mediathek und in der SPORT1 App 

"Ein Blick nach Spanien zeigt uns, welchen Stellenwert einem Pokalfinale zu teil werden sollte. Auf Antrag der Finalisten Athletic Bilbao und Real Sociedad San Sebastián hat der spanische Fußballverband zugestimmt, das Spiel auf unbestimmte Zeit zu verschieben, bis eine Austragung mit Fans unter voller Besetzung des Stadions möglich ist. Damit verzichten die beteiligten Vereine gar auf den mit einem Pokalsieg einhergehenden Europacup-Startplatz für die nächste Saison", schrieben der Club Nr. 12 und die Nordkurve 12 Leverkusen in einem gemeinsamen Statement.

Bayern und Leverkusen für Europa qualifiziert

In Deutschland würden beide Teams kein derartiges Risiko eingehen, da sie bereits für die kommende Europapokalsaison qualifiziert sind. 

Besonders unglücklich sind die beiden Fanlager vor allem darüber, dass ihnen nach den etlichen Geisterspielen in der Bundesliga auch noch der Höhepunkt der Saison genommen werden soll. 

"Fans reisen Mannschaften zu jedem Spiel hinterher, richten teilweise ihr gesamtes Leben nach dem Verein aus und dürfen am Ende nicht beim Pokalfinale vor Ort sein? [...] Es wäre ein weiterer Schlag ins Gesicht der Fans", warnen die beiden Vereinigungen.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Einzelkritik: 6 für BVB-Neuzugang
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Desolater BVB wirft Fragen auf
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Gnabry-Schock: Das macht Bayern
  • Int. Fusball
    4
    Int. Fusball
    Götze lockt Schürrle zu PSV
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Flick: "Wir unterstützen Davies"

Doch nicht nur für die Anhänger ist ein leeres Stadion beim Finale eine Enttäuschung. "Neben den Fans sind es auch die Spieler, die einen würdigen Rahmen für eines der wichtigsten Spiele ihrer Karriere verdienen. Sie haben hart dafür gekämpft bis nach Berlin zu kommen, weshalb es eine Selbstverständlichkeit sein sollte, dass sie das Spiel unter einer gebührenden Finalatmosphäre bestreiten. Ein richtiges Fußballfest gibt es allerdings nur mit Fans."

Jetzt die Spielewelt von SPORT1 entdecken - hier entlang! 

Appell an Fritz Keller

Neben dem Präsidium richten die Fans auch an DFB-Präsident Fritz Keller persönliche Worte. "Ohne Fans sind es 'Spiele ohne Seele', da sind wir absolut bei Ihnen. 'Im Fußball geht es um viel mehr, als um Geld', führten Sie in Ihrem Beitrag Mitte Mai fort und unterstrichen sogleich die Aufforderung, dies zu leben und glaubhaft zu vermitteln. Die einzig logische und unmissverständliche Schlussfolgerung lautet: Verschiebung des Pokalfinals bis wieder eine Austragung mit Fans vor ausverkauftem Haus möglich ist", so die Anhänger weiter.

Verbunden wurde der Appell zudem mit der Forderung, auf die Verantwortlichen der beteiligten Vereine, TV-Anstalten und Sponsoren zuzugehen und über eine "spanische Lösung" zu sprechen.