Mit Volkswagen Pokalfieber mit Markus Höhner (l.) und Jochen Stutzky startet SPORT1 in die DFB-Pokal-Woche
Mit Volkswagen Pokalfieber mit Markus Höhner (l.) und Jochen Stutzky startet SPORT1 in die DFB-Pokal-Woche © SPORT1-Montage
Lesedauer: 3 Minuten

Die Runde der letzten Acht im DFB-Pokal steht in dieser Woche auf dem Programm. SPORT1 zeigt Leverkusen - Union Berlin live und bietet noch viel mehr.

Anzeige

Als erster privater Sender in Deutschland zeigt SPORT1 ab dieser Saison von der 1. Runde bis zum Viertelfinale jeweils ein Topspiel des DFB-Pokals live im Free-TV.

Die Pokal-Woche der letzten Acht startet mit der Sendung Volkswagen Pokalfieber am heutigen Montag (ab 18.30 Uhr LIVE im TV und im STREAM)

Anzeige

Moderator Jochen Stutzky blickt zusammen mit Markus Höhner, der die Live-Partie am Mittwoch kommentiert, auf die anstehende Pokalrunde und stimmt die Zuschauer mit News, Stimmen und Hintergründen ein.

Am Dienstag zeigt SPORT1 um 17 Uhr in DFB Pokal-Klassiker die Highlights aus 76 Jahren Pokalgeschichte, ehe die beiden Dienstagsbegegnungen 1.FC Saarbrücken - Fortuna Düsseldorf und FC Schalke - FC Bayern auf SPORT1.de und in der SPORT1 App im LIVETICKER zu verfolgen sind.

SPORT1 überträgt Leverkusen gegen Union Berlin

Am frühen Mittwochabend überträgt SPORT1 dann das Viertelfinale zwischen Bayer Leverkusen und dem 1.FC Union Berlin (Fußball Live - DFB-Pokal Countdown ab 17.30 Uhr LIVE im TV und im Stream). Anpfiff in der BayArena ist am Mittwoch um 18.30 Uhr.

Nach Spielende steht die Nachberichterstattung mit den Highlights und der Analyse des Duells auf dem Programm. 

Aus der BayArena in Leverkusen melden sich die beiden Moderatoren Laura Papendick und Stutzky sowie Kommentator Höhner und Experte Stefan Effenberg. 

Alle Video-Highlights des Viertelfinals im DFB-Pokal ab Donnerstag in der SPORT1-Mediathek und in der SPORT1 App

Während Bayer Leverkusen nach Siegen gegen Alemannia Aachen, den SC Paderborn und den VfB Stuttgart nach wie vor vom zweiten Pokal-Sieg nach 1993 träumt, hoffen die Eisernen ihrerseits weiter auf den zweiten Finaleinzug nach 2001, als man sich im Endspiel gegen Schalke 04 mit 0:2 geschlagen geben musste.

Bislang standen sich beide Vereine in drei Pflichtspielen gegenüber, wobei die Bilanz mit drei Siegen eine eindeutige Sprache zugunsten der Werkself spricht. 

Meistgelesene Artikel

Das letzte ausstehende Viertelfinale zwischen Eintracht Frankfurt und Werder Bremen gibt es dann ab 20.45 Uhr im LIVETICKER

DFB-Pokal-Höhepunkte im TV, Online und in der App

Die Höhepunkte der Viertelfinalpartien von Dienstag und Mittwoch werden in DFB-Pokal Pur am Donnerstag, 5. März, ab 18 Uhr zusammengefasst. So sind alle Tore und wichtigen Szenen der Partien Leverkusen gegen Union, Schalke gegen Bayern, Frankfurt gegen Bremen und Saarbrücken gegen Düsseldorf zu sehen. Anschließend steht um 19 Uhr die Analyse zum Viertelfinale auf SPORT1 an.

Olaf Thon, Weltmeister von 1990, sowie Patrick Helmes, Ex-Profi u.a. von Bayer Leverkusen und 1. FC Köln, sind bei Moderator Stutzky zu Gast.

Darüber hinaus zeigt SPORT1 die Highlight-Videos der aktuellen Pokalspiele jeweils ab 0 Uhr auf SPORT1.de, in den SPORT1 Apps sowie auf dem SPORT1 YouTube Channel