Erling Haaland erzielte in drei Spielen für den BVB sieben Tore
Erling Haaland erzielte in drei Spielen für den BVB sieben Tore © Getty Images
Lesedauer: 4 Minuten

Dortmund - Erling Haaland verzückt bei Borussia Dortmund nicht nur die Fans. Die Verantwortlichen des BVB treten auf die Euphoriebremse, doch selbst die Gegner schwärmen.

Anzeige

Der BVB ist erstmals seit sieben Jahren wieder mit drei Siegen in die Rückrunde gestartet - und großen Anteil daran hat Erling Haaland.

Der 19 Jahre alte Winter-Neuzugang (kam für 20 Mio. Euro aus Salzburg) hat zum 5:0-Erfolg über Union Berlin seine Bundesliga-Treffer sechs und sieben beigesteuert.

Anzeige

Damit ist Haaland der erste Spieler der Bundesliga-Geschichte, der sieben Treffer in den ersten drei Spielen erzielte. Der Rekord-Norweger cool: "Ich mache einfach das, was ich liebe und genieße mein Leben."

Dortmund im Haaland-Hype

In Dortmund ist längst der Haaland-Hype ausgebrochen. Die Fans - angeheizt von Stadionsprecher Norbert ("Nobby") Dickel - feierten seine Auswechslung gegen Union fast so frenetisch wie einen Treffer.

Sportdirektor Michael Zorc schwärmt: "Das kann man sich ja gar nicht besser vorstellen. Erling macht das hervorragend. Seine Aufgabe ist das Tore schießen. Das sieht man an jeder Faser seines Körpers."

DFB-Pokal LIVE: Der Kracher Eintracht Frankfurt gegen RB Leipzig, Dienstag ab 17.30 Uhr im TV auf SPORT1

BVB tritt auf die Euphorie-Bremse

Beim BVB treten sie aber auch auf die Euphoriebremse. So sagte Lizenzspielerchef Sebastian Kehl etwa: "Wir wollen ihn nicht bremsen, müssen das alles aber auch richtig einordnen. Medial werden wir die Sache sehr ruhig angehen und dem Jungen die nötige Zeit geben."

Auch Trainer Lucien Favre sagte auf der Pressekonferenz anlässlich des Pokalspiels in Bremen mahnend: "Erling hat schon sehr viel gezeigt in den drei Spielen. Er hat ein enormes Potenzial und den Willen, sich ständig zu verbessern. Man darf aber nicht vergessen, dass er erst 19 ist." (DFB-Pokal: Werder Bremen - Borussia Dortmund ab 20.45 Uhr im LIVETICKER)

Kollegen gönnen Haaland Erfolg - Hummels ordnet ein

Die Mannschaft gönnt dem neuen Teamkollegen den Erfolg. Der Haaland-Hype wird auch intern durchweg positiv aufgenommen. Der Tenor: Haaland integriert sich auf Anhieb, ist fleißig, lernwillig und droht nicht im geringsten abzuheben.

Routinier Mats Hummels reagierte dennoch bereits vor zwei Wochen nach dem Köln-Spiel (5:1) bei der dritten Nachfrage zu Haaland etwas genervt.

"Er ist ein unfassbarer Junge, der sehr fleißig ist und tagtäglich hart arbeitet. Er wird uns sicher noch viel Freude bereiten. Ich habe jetzt aber alles zu dem Thema gesagt - sonst kommt die 13. Schlagzeile. 'Das ist sein Kosmos'. Irgendwann ist dann auch mal gut."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / DFB-Team
    1
    Fussball / DFB-Team
    Schweinsteiger kann Löw gefährden
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    DFB-Rückkehr? Hummels wird deutlich
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Klopp: Rührende Botschaft an van Dijk
  • SPORT1 VIP Loge
    4
    SPORT1 VIP Loge
    Contentos Frau hilft Bayern-Talenten
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    F1-Teamchef bricht Lanze für Vettel

BVB schützt Teenie-Juwel vor Rummel

In Absprache mit der Familie - allen voran mit Berater-Papa Alfie - haben sich die Dortmunder dazu entschlossen, dem Ausnahmetalent nicht jede Woche einen Interviewmarathon auszusetzen.

Auch Ex-Profi Alfie (ManCity und Leeds), der nach dem Union-Spiel überraschenderweise in der Mixed Zone zwei norwegischen TV-Sendern Interviews gab, will sich vorerst zurückhalten. Der Hauptgedanke: Haaland junior soll sich voll auf den Fußball fokussieren!

Alle Video-Highlights des Achtelfinals im DFB-Pokal ab Mittwoch 00.00 Uhr in der SPORT1-Mediathek und in der SPORT1 App

Pizarro: "Haaland wird sicher noch einige Rekorde brechen"

Der frühere Profi und norwegische TV-Journalist Jan Aage Fjortoft, der eng an der Familie dran ist, sagt zu SPORT1: "Ich mache mir keine Sorgen um Erling. Er kann mit dem Zirkus, der gerade um ihn herum entstanden ist, umgehen. Es ist beruhigend zu sehen, wie er und sein Vater mit der Situation umgehen."

Am Dienstag gibt Haaland sein DFB-Pokaldebüt im schwarz-gelben Trikot. Die Stürmer von Werder Bremen schwärmen indes auch schon. Bremen-Rückkehrer Davie Selke (vorher Hertha BSC) meint: "Seine Leistungen sind sehr beeindruckend. Er hat eine ganz gute Quote für sein Alter."

Und Bundesliga-Legende Claudio Pizarro, der sage und schreibe 22 Jahre (!) älter ist als Haaland, lobt im SPORT1-Interview: "Er hat eine enorme Qualität, das sieht man jetzt schon. Mit seiner Qualität wird er sicher noch einige Rekorde brechen!"