Lesedauer: 2 Minuten

Sandhausen-Präsident Jürgen Machmeier wirft den Spielern von Borussia Mönchengladbach Schauspielerei vor. Auch den Schiedsrichter kritisiert er.

Anzeige

Jürgen Machmeier, Präsident des Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen, hat den Profis von Borussia Mönchengladbach nach dem 1:0-Pokalerfolg am Freitagabend schauspielerisches Talent vorgeworfen.

Alle Video-Highlights der 1. Runde im DFB-Pokal ab Freitag in der SPORT1-Mediathek und in der SPORT1 App

Anzeige

Er machte außerdem Schiedsrichter Robert Hartmann für das Pokal-Aus seines Teams verantwortlich. Das berichtete rp-online.de.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Transfermarkt
    1
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Salihamidzic verrät Stand bei Alaba
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Darum irritierte die Bayern-Tribüne
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Die Stimmen zum Bundesliga-Auftakt
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Bayern macht der Liga Angst
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Götze und Bayern: warum nicht?

Der Referee habe "alle 50:50-Entscheidungen pro Gladbach getroffen", so der SVS-Chef, der von einer harten Gangart seiner Mannschaft nichts wissen wollte. "Vielleicht sollten die Gladbacher weniger schauspielern", betonte er.