Der FC Bayern München sorgt beim 2:1-Zittersieg gegen den SV Rödinghausen für Rätselraten. Manuel Neuer trägt das CL-Trikot - und zwar das der Feldspieler.

von SPORT1

Aufmerksamen Beobachtern fiel es direkt auf: Das Shirt, welches Nationaltorhüter Manuel Neuer beim 2:1-Zittersieg des FC Bayern München gegen den SV Rödinghausen anhatte, war nicht eines der offiziellen Torwart-Trikots, die der 32-Jährige üblicherweise bei Spielen trägt.

Stattdessen lief Neuer in dem Trikot auf, das die Feldspieler unter den Bayern-Stars normalerweise nur in der Champions League tragen.

Schriftzug "FC Bayern München" fehlt auf Trikot

Auffällig war zudem, dass auf Neuers Trikot der Schriftzug "FC Bayern München" fehlte - was auf den Champions-League-Trikots des Rekordmeisters zwar üblich ist, im Vergleich zu den Trikots der Feldspieler am Dienstagabend allerdings etwas merkwürdig aussah.

Hatten die Bayern das Torwart-Trikot etwa tatsächlich vergessen mit nach Osnabrück zu nehmen? Oder war das Trikot, das Neuer hätte tragen sollen, zu nah am Outfit des Gegners aus der ostwestfälischen Provinz?

In den sozialen Netzwerken sorgte das ungewöhnliche Outfit jedenfalls bei dem einen oder anderen aufmerksamen Fan für Rätselraten.

Bei den Bayern wollte man sich auf SPORT1-Nachfrage zu der außergewöhnlichen Trikot-Aktion nicht äußern.

-----

Lesen Sie auch:

Bayern-Fans sticheln gegen Kovac