RB Leipzig v Celtic - UEFA Europa League - Group B
Timo Werner sitzt bei RB Leipzig zunächst auf der Bank © Getty Images

Am Mittwochabend kommt es im DFB-Pokal zum Topspiel zwischen RB Leipzig und TSG Hoffenheim. Bayer Leverkusen möchte gegen Borussia Mönchengladbach den nächsten Schritt aus der Krise setzen.

von SPORT1 , Sportinformationsdienst

Im DFB-Pokal empfängt RB Leipzig am Mittwochabend die TSG Hoffenheim zum Spitzenspiel (DFB-Pokal: RB Leipzig - TSG Hoffenheim ab 20.45 Uhr im LIVETICKER).

Dabei trifft der aktuelle Hoffenheim-Coach Julian Nagelsmann auf seinen zukünftigen Verein RB Leipzig.

Als Messias möchte Julian Nagelsmann nicht in Leipzig einziehen. "Ich erwarte keine Palmwedel oder Freudentänze", sagte der Noch-Trainer von TSG Hoffenheim vor dem Pokalspiel bei seinem künftigen Klub RB Leipzig: "Die Fans sollen mich willkommen heißen, wenn ich im Sommer komme. Am Mittwoch sollen sie Leipzig anfeuern."

Timo Werner sitzt bei den Sachsen zunächst nur auf der Bank, während Jean-Kevin Augustin die Sturmmitte besetzt.

Bei der TSG bilden Sihak Belfodil und Adam Szalai das Sturmdo.

Nagelsmann trifft auf zukünftigen Verein

Dass Nagelsmann in der zweiten Runde bei seinem künftigen Arbeitgeber antreten muss, hat für den 31-Jährigen keine besondere Bedeutung. "Es ist nur deshalb ein besonderes Spiel, weil ich gerne einmal in die dritte Runde einziehen würde", äußerte der Coach, der im Cup-Wettbewerb noch nie über die zweite Runde hinausgekommen ist: "Das Los an sich hat mich nicht geärgert, unser Lospech schon ein bisschen. Ich hätte gerne zu Hause gespielt."

Verletzungsbedingt muss Nagelsmann auf Florian Grillitsch, Benjamin Hübner, Lukas Rupp, Dennis Geiger und Nadiem Amiri verzichten. Zudem kündigte Nagelsmann mit Blick auf die kommenden Aufgaben bei Bayer Leverkusen und Olympique Lyon eine Rotation an, die auch Leistungsträger betreffen wird. Sicher ist bereits, dass Ersatztorwart Gregor Kobel für Oliver Baumann zwischen den Pfosten steht.

Leverkusen will nächsten Schritt aus Krise

Bayer Leverkusen möchte nach dem fulminanten 6:2 Bundesliga-Sieg gegen Werder Bremen im DFB-Pokal den nächsten Schritt aus der Krise machen. Die Truppe von Coach Heiko Herrlich gastiert bei Borussia Mönchengladbach (DFB-Pokal: Borussia Mönchengladbach - Bayer Leverkusen ab 20.45 Uhr im LIVETICKER).

Bei der Borussia kehrt Christoph Kramer ins Team zurück und ersetzt Tobias Strobl auf der Sechs. Während Rückkehrer Raffael zumindest auf der Bank sitzt, muss Alassane Plea verletzungsbedingt passen.

Bei Leverkusen sind die zuletzt leicht angeschlagenen Jonathan Tah und Karim Bellarabi dabei.

Die Situation in Leverkusen bleibt angespannt. Nicht nur Herrlich weiß: Folgt in Gladbach ein Rückschlag, dürfte es wieder bohrende Fragen zu seiner Zukunft geben. Herrlich geht mit dieser Situation bislang souverän um, bleibt äußerlich gelassen und spricht viel lieber über seine Mannschaft. Er hoffe, dass sein Team nach dem Befreiungsschlag in Bremen "mit neuem Schwung" in die kommenden Spiele gehe, sagt er daher.

Wie das aussehen kann, weiß Herrlich nur zu gut: In Gladbach gewann er jenes denkwürdige Pokalspiel vor einem Jahr 1:0. Wenige Wochen zuvor hatte Leverkusen in der Liga sogar 5:1 im Borussia-Park triumphiert. Die Taktik glich damals der nun auch in Bremen erfolgreichen: Sein Team wolle "tiefer stehen, Balleroberungen haben und den Gegner auskontern", sagt Herrlich über das Rezept, das auch am Mittwoch wirken soll.

Gladbach-Spielmacher Raffael vor Comeback

Bei Leverkusen-Gegner Borussia Mönchengladbach steht Spielmacher Raffael vor dem Comeback. In die Startelf dürfte es der Brasilianer aber eher nicht schaffen. "Wir müssen uns ja auf alles einstellen, es kann ja auch Verlängerung geben. Wir werden das noch persönlich besprechen", sagte Hecking.

Eine kleine Hoffnung besteht noch auf einen Einsatz von Torjäger Alassane Plea. "Es gibt immer Chancen. Es ist ja kein Muskelfaserriss. Wir warten mal ab, wie sich das in den nächsten Stunden darstellt", sagte Hecking. Plea hatte sich am Freitag im Auswärtsspiel beim SC Freiburg (1:3) eine Zerrung im Oberschenkel zugezogen.

So können Sie den DFB-Pokal LIVE verfolgen:

TV: ARD (Leipzig - Hoffenheim) und SKY
Stream: sportschau.de und SkyGo
Ticker: SPORT1

Alle Partien des DFB-Pokals am Mittwoch im Überblick:

Hansa Rostock - 1. FC Nürnberg (18.30 Uhr im LIVETICKER)
Weiche Flensburg 08 - Werder Bremen (18.30 Uhr im LIVETICKER)
1. FC Köln - FC Schalke 04 (18.30 Uhr im LIVETICKER)
Borussia Dortmund - 1. FC Union Berlin (18.30 Uhr im LIVETICKER)
Holstein Kiel - SC Freiburg (20.45 Uhr im LIVETICKER)
Arminia Bielefeld - MSV Duisburg (20.45 Uhr im LIVETICKER)
RB Leipzig - 1899 Hoffenheim (20.45 im LIVETICKER)
Borussia Mönchengladbach - Bayer Leverkusen (20.45 Uhr im LIVETICKER)