Ulms Ardian Morina nach seinem Tor gegen Düsseldorf
Ulms Ardian Morina nach seinem Tor gegen Düsseldorf © Imago

Die Partie der zweiten Runde des DFB-Pokals zwischen Regionalligist SSV Ulm und Fortuna Düsseldorf beginnt mit einem Paukenschlag und einem Treffer in Rekordzeit.

von SPORT1

Kaum war die Partie angepfiffen, legte Regionalligist SSV Ulm 1846 in der zweiten Runde des DFB-Pokals gegen Bundesligist Fortuna Düsseldorf einen Rekord-Blitzstart hin und ging nach 13 Sekunden in Führung.

Was war passiert? Düsseldorfs Matthias Zimmermann spielte direkt nach dem Anstoß einen Fehlpass in die Füße David Braig, der in die Mitte zu Ardian Morina ablegte. Dessen Schuss segelte dann abgefälscht in hohem Bogen über den verdutzten Fortuna Keeper Michael Rensing ins Netz.

Der Jubel war groß beim Außenseiter, der in der ersten Runde bereits Titelverteidiger Eintracht Frankfurt ausgeschaltet hatte. Nie zuvor gab es einen schnelleren Treffer im DFB-Pokal seit Beginn der detaillierten Datenerfassung 2008/09.

Die Freude der Ulmer währte jedoch nur kurz, denn die Gäste konnten die Partie schnell drehen und gingen mit einem 4:1 in die Pause. (Das Spiel im LIVETICKER)