Joshua Kimmich (l.) und Rafinha tanzten in Paderborn © SPORT1-Grafik: Marc Tirl/Getty Images/Imago

Paderborn - In den letzten zwei Spielen feierten die Bayern-Stars ihre Tore mit einem besonderen Tanz. SPORT1 erklärt, was es mit dem neuen Jubel auf sich hat.

Die Stars des FC Bayern haben einen neuen Tanz! Beim 2:0-Sieg am vergangenen Samstag in Mainz wurde er erstmals von Torschütze James und Teamkollege Rafinha aufgeführt.

Beim Torjubel nach dem 0:2 lehnten sich der Kolumbianer und der Brasilianer lässig nach hinten, ließen locker die Hüften kreisen und schlugen die Fäuste aufeinander.

Beim 6:0-Kantersieg am Dienstag im DFB-Pokal beim SC Paderborn dann die nächste Tanzeinlage: Nach dem Treffer zum 3:0 für die Münchner rannte Torschütze Joshua Kimmich Richtung Bayern-Bank und zeigte zusammen mit Ersatzspieler Rafinha die gleichen Tanz-Moves.

Was steckt hinter dem neuen Bayern-Tanz? Für Aufklärung sorgte der kolumbianische Pop- und Reggaeton-Sänger J. Balvin. Er postete bei Instagram die Szene aus dem Mainz-Spiel und schrieb dazu: "Schaut mal, James tanzt und singt Machika!"

"Machika" - Neuer Hit aus Kolumbien

Tatsächlich ist auch an den Lippen der beiden Münchner Profis "Machika" abzulesen. "Machika" ist der neue Song des 32 Jahre alten Künstlers aus James' Heimat Kolumbien. Im Video zu dem Lied kommt auch der Move der Bayern-Stars vor.

James ist sogar befreundet mit J. Balvin – es ist davon auszugehen, dass er seinen Kollegen das Lied vorspielte. Und ganz offensichtlich ist der Song zum Hit in der Kabine geworden.

Bleibt abzuwarten, welche Bayern-Spieler als nächstes beim Torjubel die Fäuste aufeinander schlagen.

Weiterlesen