Ins Estadio Olimpico Pascual Guerrero sollen Zuschauer
Ins Estadio Olimpico Pascual Guerrero sollen Zuschauer © AFP/SID/LUIS ROBAYO
Lesedauer: 2 Minuten

Co-Gastgeber Kolumbien plant bei der diesjährigen Copa America (11. Juni bis 10. Juli) die Rückkehr der Fans in die Fußball-Arenen.

Anzeige

Bogotá (SID) - Co-Gastgeber Kolumbien plant bei der diesjährigen Copa America (11. Juni bis 10. Juli) die Rückkehr der Fans in die Fußball-Arenen. "Eine Copa America ohne Zuschauer macht wenig Sinn", sagte Sportminister Ernesto Lucena dem Radiosender Caracol. Lucena setzt dabei auf eine Auslastung von maximal 30 Prozent. In Kolumbiens Stadien sind seit März 2020 keine Zuschauer zugelassen.

Ein Hygieneprotokoll soll die Sicherheit der Fans und aller Beteiligten gewährleisten. Die Zuschauerzahl könnte laut Lucena erhöht werden, wenn das Land sein Impfprogramm wie geplant umsetzt und die Coronafälle sinken. Bislang haben etwa 150.000 Kolumbianer einen Impfstoff gegen das Coronavirus erhalten, diese Zahl soll nach den Plänen der Regierung in 2021 auf 35 Millionen steigen. 

Anzeige

Die südamerikanische Kontinentalmeisterschaft war ursprünglich für 2020 geplant, musste aufgrund der Pandemie aber verschoben werden. Sie wird erstmals von zwei Ländern veranstaltet, zweiter Gastgeber ist Argentinien.