FBL-CONFED-CUP-MATCH11-GER-CMR
FBL-CONFED-CUP-MATCH11-GER-CMR © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Im Halbfinale beim FIFA Confederations Cup gegen Mexiko gibt Joachim Löw dem Leverkusener Benjamin Henrichs eine Chance von Beginn an. Auch Werner steht in der Startelf.

Anzeige

Joachim Löw ist immer für eine Überraschung gut - auch im Halbfinale beim FIFA Confederations Cup. Gegen Mexiko (ab 20 Uhr im LIVETICKER und Highlights im TV auf SPORT1) wird Benjamin Henrichs sein Startelf-Debüt bei diesem Turnier feiern. Der Leverkusener wird höchstwahrscheinlich auf der rechten Abwehrseite zum Einsatz kommen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Dafür rückt wohl Kimmich, der in diesem Turnier immer als rechter Verteidiger eingesetzt wurde, eine Position nach hinten und bildet zusammen mit Rüdiger sowie Ginter die Dreier-Kette. Weltmeister Shkodran Mustafi sitzt dagegen nur auf der Bank.

Anzeige

Im Vergleich zum Kamerun-Spiel kehren zudem Leon Goretzka und Jonas Hector in die Startelf zurück. Vorne soll neben Kapitän Julian Draxler Lars Stindl für Druck auf die mexikanische Abwehr sorgen - und Sturmspitze Timo Werner bedienen.

Die deutsche Aufstellung: ter Stegen - Kimmich, Rüdiger, Ginter - Henrichs, Goretzka, Rudy, Hector - Draxler, Stindl - Werner

Bei den Mexikanern läuft der Leverkusener Chicharito von Beginn auf und im Tor steht Guillermo Ochoa, der bei der WM 2014 für Furore sorgte.