FBL-CONFED-CUP-MATCH06-MEX-NZL
FBL-CONFED-CUP-MATCH06-MEX-NZL © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Carlos Salcedo verletzt sich beim Confed Cup schwer und wird minutenlang behandelt. Der Neuzugang von Eintracht Frankfurt verpasst den Saisonstart.

Anzeige

Bundesligist Eintracht Frankfurt muss zum Saisonstart auf Neuzugang Carlos Salcedo verzichten.

Wie der Pokalfinalist am Donnerstag mitteilte, erlitt der mexikanische Nationalspieler beim 2:1 gegen Neuseeland beim FIFA Confederations Cup (LIVE im TV auf SPORT1) in Russland eine Schultereckgelenkssprengung und muss sich einer Operation unterziehen. Der Eingriff soll noch diese Woche in Salcedos Heimatland stattfinden. Der 23 Jahre alte Innenverteidiger wird voraussichtlich drei Monate ausfallen.

Anzeige

"Die Verletzung zum jetzigen Zeitpunkt ist sehr bedauerlich und auch deswegen traurig, weil Carlos sich riesig auf seinen neuen Verein gefreut hat", sagte der Frankfurter Sportvorstand Fredi Bobic.

Die Ärzte des zweimaligen WM-Viertelfinalisten stehen im ständigen Kontakt mit der medizinischen Abteilung der Eintracht.

Nach einem Zweikampf in der ersten Halbzeit mit dem neuseeländischen Stürmer Chris Wood war Salcedo minutenlang auf dem Platz behandelt und sein linker Arm in eine Schlinge gelegt worden.