Joachim Löw setzte beim Confed Cup bisher Bernd Leno und Marc-Andre ter Stegen ein
Joachim Löw setzte beim Confed Cup bisher Bernd Leno und Marc-Andre ter Stegen ein © Getty Images
Lesedauer: 7 Minuten

Joachim Löw und Leon Goretzka äußern sich am Samstag vor dem Spiel gegen Kamerun. Dabei geht es um die Torwart-Rotation - und Transfer-Gerüchte.

Anzeige

Vor dem abschließenden Gruppenspiel gegen Kamerun am Sonntag (Highlights auf SPORT1) beim FIFA Confederations Cup haben Bundestrainer Joachim Löw und Leon Goretzka zur Presse gesprochen.

Löw wurde darauf angesprochen, ob die Torhüter-Rotation weitergeht und Kevin Trapp gegen Kamerun im Tor steht. Die Entscheidung darüber falle erst am Nachmittag, sagte Löw. "Wir müssen überlegen, ob wir die Rotation weiterführen oder wir uns auf einen festlegen."

Anzeige

"Ich weiß es bisher noch nicht. Spätestens wenn der Coach die Aufstellungen bekanntgibt, weiß sowohl ich als auch die anderen Spieler, wer von Anfang an auf dem Platz stehen wird", sagte Trapp im Gespräch mit SPORT1. "Ich habe mich - wie auch bei den anderen Spielen - so vorbereitet, als ob ich spielen würde."

"Am Ende entscheidet aber der Coach", so der Schlussman von Paris Saint-Germain.

Löw berichtete zudem von einer Trainingsverletzung von Emre Can. Der Mittelfeldmann ist im Training im Rasen hängengeblieben und umgeknickt.

Allerdings "scheint es nichts Größeres zu sein", so Löw: "Da müssen wir jetzt abwarten." Der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) genügt gegen den Afrikameister ein Punkt, um ins Halbfinale einzuziehen. Für Löw und Goretzka ist das Halbfinale das klare Ziel, ob als Erster oder Zweiter, sei dabei zweitrangig.

Gegen Kamerun will Löw zumindest zwei bis drei frische Spieler bringen, Antonio Rüdiger wird auf jeden Fall in die Startelf rücken.

Auch die Wechsel-Gerüchte um Goretzka waren ein Thema. "Ich werde keine Wasserstandsmeldungen verkünden. Wenn es Fakten gibt, wie ich mich entschieden habe, werde ich das bekannt geben", sagte Goretzka dazu.

Löw berichtete von einem längeren Gespräch vor dem Turnier, in dem es um Goretzkas Zukunfts-Szenarien ging. "Er ist intelligent genug, die richtigen Schritte einzuleiten", sagt Löw.

Die Pressekonferenz zum Nachlesen:

+++ Pause für Draxler? +++

"Ich werde morgen nicht mit der gleichen Mannschaft auflaufen wie gegen Chile und den ein oder anderen Neuen in die Mannschaft bringen. Weil diese Chance haben sie sich verdient. Es wird aber nicht jeder am Ende die gleiche Einsatzzeit haben. Ich stehe dazu, dass ich jeden Spieler Chancen geben will - unabhängig vom Ergebnis. Man sollte aber nicht sieben oder acht Positionen verändern. Ein Gerüst muss stehen. Vielleicht müssen Julian Draxler oder Jonas Hector auch mal pausieren. Vielleicht spielt Marvin mal von Anfang an. Drei bis vier Wechsel sind denkbar."

+++ Löw über Goretzka +++

"Ich habe mit Leon vor dem Confed Cup gesprochen. Da haben wir ein längeres Gespräch geführt, über verschiedene Szenarien und was er für Möglichkeiten hat. Da habe ich ihm meine Gedanken mitgeteilt. Das werde ich hier aber nicht mitteilen. Wir blenden das Wechselthema hier aus. Für ihn steht der Confed Cup jetzt im Vordergrund. Und das hat er hervorragend gemacht. Er ist intelligent genug, die richtigen Schritte einzuleiten."

+++ Hat Brasilien Selbstvertrauen zurückgewonnen? +++

Löw wird auf das 1:7 von Brasilien gegen Deutschland aus dem WM-Halbfinale 2014 angesprochen. "Sie haben sich ein Stück weit erholt. Ihre Ergebnisse nach der WM waren häufig sehr, sehr positiv. Sie machen einen gefestigten Eindruck. Brasilien gehört immer zu den Favoriten bei einem WM-Turnier."

+++ Löw drückt Russland die Daumen +++

"Es darf niemand denken, dass es ein Selbstläufer wird. Kamerun hat nichts mehr zu verlieren. Sie können nur noch gewinnen. Sie werden klar auf Sieg spielen. Der Gegner im Halbfinale wäre mir völlig gleichgültig. Ich würde es dem Gastgeber Russland von Herzen wünschen, weil es für den weiteren Verlauf des Turniers gut wäre. Das trägt zu einer guten Stimmung im Land bei."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Trapp im Tor? +++

"Das weiß ich noch nicht. Das muss ich heute Nachmittag mit Andy Köpke besprechen. Jeder der Torhüter hat auf der Reise bislang gespielt. Bernd, Kevin und Marc. Müssen wir überlegen, ob wir die Rotation weiterführen oder wir uns auf einen festlegen."

Er plane, dass Toni Rüdiger in die Mannschaft zurückkehrt.

+++ Can umgeknickt +++

"Emre Can ist im Training umgeknickt. Er ist im Rasen hängengeblieben. Scheint nichts Größeres zu sein."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Löw über die Frische +++

"Die Reisen sind nicht ganz ohne. Man muss den Spagat schaffen. Morgen tut uns sicher der ein oder andere frische Spieler gut. Dem ein oder anderen würde eine Pause gut tun", so Löw. "Morgen gibt es wahrscheinlich das laufintensivste und körperlich anstrengendste Spiel. Keine andere Mannschaft liebt es so wie Kamerun, den Gegner in Zweikämpfe, in Eins-gegen-Eins-Situationen zu verwickeln. Ein bis zwei neue Spieler machen Sinn."

+++ Löw lobt die Spieler +++

"Die Spieler bringen gute technische Voraussetzungen mit und ein sehr gutes Niveau. Wir haben uns auf drei oder vier Schwerpunkte konzentriert. Wir haben uns im Training sehr auf die Offensive und auf Abläufe fokussiert. Wir wollten Lösungen finden. Das hat die Mannschaft in wenigen Einheiten gut umgesetzt. Vor Chile stand der Fokus auf defensiver Struktur. Immer wieder kamen auch Fragen, wie man etwas lösen kann. Die Spieler sind sehr aufnahmefähig und lernwillig."

+++ Löw: Auch Platz zwei okay +++

Löw: "Die Phase zwischen beiden Spielen ist sehr sehr kurz. Es blieb nur eine kurze Trainingseinheit. Jeder aus dieser Gruppe kann theoretisch noch weiterkommen. Unser Ziel ist es, nach dem sehr, sehr guten Spiel gegen Chile, dass wir das Halbfinale erreichen - egal in welcher Position. Dann wäre ich absolut zufrieden. Das wäre vielleicht auch mehr, als man erwarten konnte."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Löw bereit +++

Weiter geht es mit Joachim Löw.

+++ Goretzka über Löw +++

"Ich habe ihn nicht zum ersten Mal kennengelernt. Ich war ja schon im erweiterten Kader der WM", so Goretzka über Löw.

+++ Gruppensieg? +++

Goretzka erklärt, warum er in Sotschi bleiben will. "Man vermeidet einen weiteren Reisetag und hat einen Tag mehr Pause. Es ist nicht das verkehrteste der Welt, wenn man beim Essen aufs Meer guckt. Kamerun ist eine physisch sehr sehr starke Mannschaft. Wir versuchen, den Ball schnell laufen zu lassen, damit Kamerun nicht in die Zweikämpfe kommt. Wir werden versuchen, spielerische Lösungen zu finden."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ "Werde nicht abheben" +++

"Ich lasse mich nicht von Zeitungsberichten beeindrucken. Ich weiß um meine Qualität, werde aber nicht abheben", so Goretzka. Sein zweites Spiel sei weniger gut gewesen als das erste.

+++ Goretzka über Transfer-Gerüchte +++

"Zu den Wechsel-Gerüchten will ich eigentlich nichts sagen. Ich konzentriere mich auf den Confed Cup. Ich werde keine Wasserstandsmeldungen verkünden. Wenn es Fakten gibt, wie ich mich entschieden habe, werde ich das bekannt geben."

+++ Goretzka will Gruppensieg +++

"Man geht in so eine Gruppe rein, um sie zu gewinnen. Aber das übergeordnete Ziel ist das Halbfinale, auch als Zweiter", sagt Goretzka: "Es wird keine leichte Aufgabe gegen Kamerun."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ Los geht's +++

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

+++ PK mit Löw und Goretzka +++

Vor der Partie gegen Kamerun sprechen Joachim Löw und Leon Goretzka zur Presse. Die PK gibt es ab 12 Uhr im LIVETICKER.

+++ Gruppensieg möglich +++

Nach dem 1:1 gegen Chile trifft die deutsche Nationalmannschaft am Sonntag beim FIFA Confederations Cup auf Kamerun. Mit einem Sieg gegen die Afrikaner könnte sich das Team von Joachim Löw den Gruppensieg sichern.