FBL-ENG-PR-MAN CITY-MAN UTD
FBL-ENG-PR-MAN CITY-MAN UTD © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Chile muss zum Confed-Cup-Auftakt gegen Kamerun auf seinen Stammtorhüter verzichten. Der Schlussmann droht auch im zweiten Spiel gegen Deutschland auszufallen.

Anzeige

Deutschlands Confed-Cup-Vorrundengegner Chile muss sein Auftaktduell beim FIFA Confederations Cup in Russland am Sonntag gegen Kamerun (Highlights 23.30 Uhr im TV auf SPORT1) ohne Stammtorhüter Claudio Bravo bestreiten.

Der Schlussmann vom englischen Top-Klub Manchester City hat die Ende April im Stadtderby gegen Manchester United erlittene Verletzung im linken Wadenmuskel noch nicht auskuriert. Johnny Herrera von Universidad de Chile soll den 34-Jährigen ersetzen.

Anzeige

Chiles Verband ANFP schreibt auf seiner Homepage zur Genesung Bravos zwar von "positiven Fortschritten", sein Einsatz ist aber auch gegen Weltmeister Deutschland am kommenden Donnerstag (22. Juni) in Kasan in Gefahr.

Den Vorrundenabschluss bestreitet der amtierende Copa-America-Champion am 25. Juni in Moskau gegen Australien.