Lesedauer: 2 Minuten

Robert Lewandowski fehlt dem FC Bayern aktuell wegen einer Knieverletzung. Die Hoffnung auf ein baldiges Comeback ist groß. Lewandowski selbst erklärt seinen Plan.

Anzeige

Seit gut einer Woche ist Robert Lewandowski zum Zuschauen verdammt.

Wegen einer Bänderdehnung im rechten Knie steht der Toptorjäger dem FC Bayern aktuell nicht zur Verfügung. Aber wann kehrt Lewandowski wieder zurück?

Anzeige

Als die Bayern am Dienstag vergangene Woche die Diagnose bekannt gaben, war von "rund vier Wochen" Ausfallzeit die Rede. Doch schon bald war von einem schnelleren Comeback die Rede.

Das sagt Lewandowski über ein Bayern-Comeback

Auf die Frage, ob er denn in einer Woche schon wieder spielen könne, entgegnete Lewandowski vor dem Champions-League-Spiel gegen Paris Saint-Germain (Champions League: FC Bayern - Paris Saint Germain ab 21 Uhr im LIVETICKER) bei Sky: "Nein, nein, nein, das ist noch zu früh. Ich mache alles, um wieder auf den Platz zu kommen. Aber erst, wenn ich mich sicher fühle mit meiner Gesundheit."

Lewandowski hatte sich im WM-Qualifikationsspiel der polnischen Nationalmannschaft gegen Andorra verletzt.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Flick: Habe mit Kahn gesprochen
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Kurioses Kroos-Telefonat vor CL-Duell
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Götze nach Frankfurt? Das sagt Bein
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Nächste Entscheidungen um Hertha
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Experten-Schelte von Effenberg

Wie SPORT1 am Sonntagmorgen nach dem 1:0-Erfolg im Spitzenspiel bei RB Leipzig aus Vereinskreisen erfuhr, rechnen die Verantwortlichen für das entscheidende Duell mit dem Finalgegner der Vorsaison derzeit eher nicht mit ihrem Topstürmer.

Lewandowski über Flick: Können zusammen Erfolg haben

Eine Woche lang werde Lewandowski nach seiner Verletzung "gar nichts" tun, hatte Bayern-Trainer Hansi Flick am Samstagabend verraten, erst danach könne er "mit dem Rehabilitationstraining beginnen und wir werden sehen, wie die Dinge von Tag zu Tag laufen".

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Lewandowski hofft ungeachtet der Spekulationen um die Zukunft von Flick noch auf viele gemeinsame Erfolge bei den Bayern. "Ich habe zu Hansi gesagt, dass so lange ich bei Bayern spiele und er Trainer ist, können wir gut zusammenarbeiten und Erfolg haben", betonte Lewandowski am Mittwoch.

Angesprochen auf seine Zukunft über die Saison hinaus, reagierte Flick, der als heißer Kandidat auf die Nachfolge von Bundestrainer Joachim Löw gilt, bei Sky erneut ausweichend: "Jedes Mal das gleiche, ich habe dazu schon alles gesagt. Die Fragen können Sie immer wieder stellen."