Leipzig kann eventuell nicht zu Hause gegen Liverpool spielen
Leipzig kann eventuell nicht zu Hause gegen Liverpool spielen © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Macht die Politik dem Champions-League-Duell zwischen Leipzig und dem FC Liverpool einen Strich durch die Rechung? Derzeit wackelt Klopps Gastspiel in Deutschland.

Anzeige

Das Champions-League-Duell zwischen Fußball-Bundesligist RB Leipzig und dem englischen Meister FC Liverpool am 16. Februar kann nach derzeitigem Stand nicht im Stadion der Sachsen stattfinden.

Bei den jüngst beschlossenen Einreiseregeln zum Schutz vor Corona-Mutationen gebe es "vorerst keine Ausnahmeregelungen für Profisportler", sagte eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums am Montag. Die Europäische Fußball-Union UEFA hat sich bisher nicht zu der Problematik geäußert. (Der Spielplan der Champions League)

Anzeige

Keine Flüge aus Mutations-Gebieten nach Deutschland

Deutschland hat Fluggesellschaften mindestens bis zum 17. Februar untersagt, Personen aus Gebieten, die von Coronavirus-Mutationen betroffen sind, auf deutsches Staatsgebiet zu transportieren. Ausnahmen gelten nur für deutsche Staatsbürger oder Personen mit Wohnsitz in Deutschland.

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Sollte die seit Samstag gültige Restriktion verlängert werden, wäre das nächste betroffene Duell das Achtelfinal-Hinspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und Manchester City am 24. Februar.