Lesedauer: 7 Minuten

Jürgen Klopp gelingt mit dem FC Liverpool im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen RB Leipzig ein Befreiungsschlag. Die Stimmen.

Anzeige

Für Jürgen Klopp ist der Sieg im Achtelfinal-Hinspiel gegen RB Leipzig gleichzeitig ein Signal an die Kritiker.

Nach zuvor drei Niederlagen in der Premier League hat Klopps FC Liverpool mit dem 2:0-Erfolg gegen Leipzig in der Champions League beste Karten auf den Einzug ins Viertelfinale. (Spielplan und Ergebnisse der Champions League)

Anzeige

SPORT1 fasst die Stimmen von Sky, DAZN und den Pressekonferenzen zusammen:

Julian Nagelsmann (Trainer RB Leipzig): "In der ersten Halbzeit war es relativ ausgeglichen. Wir waren im Ballbesitz nicht ganz so mutig, wie wir es dann im zweiten Durchgang gemacht haben. Da haben wir eigentlich ein super Spiel gemacht haben. Natürlich haben wir dann zwei krasse Fehler gemacht, die natürlich auf dem Niveau, aber auch auf anderem Niveau bestraft werden. Ich finde schlimmer, dass wir die Chancen nicht verwerten. Wir hatten vier oder fünf hundertprozentige, schießen aber immer vorbei. Das müssen wir uns mehr ankreiden lassen, als mal ein Fehler. Das gehört dazu. Insgesamt war es eigentlich ein gutes Spiel von uns. Ich finde nicht, dass wir zwei Tore schlechter waren als Liverpool, eigentlich waren wir gar kein Tor schlechter." (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

... über die Chancen für das Rückspiel: "Wir müssen erstmal zwei Tore aufholen, um in die Verlängerung zu kommen. Es geht bei 0:0 los. Wir haben heute gesehen, dass wir mithalten können und die eine oder andere Chance mehr herausspielen können. Das werden wir mitnehmen. Natürlich wissen wir auch, dass wir solche Fehler nicht machen dürfen. Wenn wir da ein Tor kriegen, dann wir es doppelt und dreifach schwer. Wir versuchen alles. Wir haben uns heute schon Respekt erarbeitet und werden im Rückspiel alles probieren."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Köln bestätigt Gisdols Entlassung
  • Bundesliga / Fussball
    2
    Bundesliga / Fussball
    Kann es bei Bayern nur einen geben?
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Dann erfuhr Boateng von Bayern-Aus
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    FCB-Youngster will ein Leader sein
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Was bei FCB und Sanches falsch lief

Klopp: "Viele Leute haben erwartet, dass wir wieder ausrutschen"

Jürgen Klopp (Trainer FC Liverpool): "Klar, war es verdient. Leipzig ist eine richtige Topmannschaft, die haben alles, was du brauchst. Normalerweise können sie auch das, was sie können, besser umsetzen, als sie es heute Abend hinbekommen haben. Wir waren gut. Wir waren taktisch gut, haben die richtigen Räume zugestellt, die richtigen Räume bespielt. Es hat keiner erwartet, dass wir so viel besser sind. Die meisten haben wahrscheinlich gedacht, wir wären schlechter. Und wir waren es nicht. Mir hat das Spiel sehr gut gefallen, weil es taktisch anspruchsvoll war. Leipzig fordert dir alles ab, da müssen alle mit verteidigen. Aber du musst das machen."

FANTALK zur Champions League am Mittwoch ab 20.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM

... über die Bedeutung des Sieges: "Zwei Jahre waren wir richtig gut und in diesem Jahr haben wir Probleme, das ist in Ordnung. Viele Leute haben erwartet, dass wir wieder ausrutschen, aber das haben die Jungs nicht gemacht."

... über die RB-Patzer vor den Toren: "Wir haben sie zu den Fehlern gezwungen. Der zweite war unglücklich, aber das ist für Mukiele auch wirklich ein Drecksball. Als Verteidiger musst du da Glück haben, dass du den Ball triffst. Das macht Sadio dann gut."

... über das Rückspiel: "Mir haben viele Sachen gut gefallen. Wir wissen, dass das Ding nicht durch ist. Ich bin doch nicht doof. Das war das erste Spiel, mehr als gewinnen konnten wir nicht. Jetzt haben wir drei Wochen, bis wir uns wiedersehen. Bis dahin kann die Welt ganz anders aussehen. Da müssen wir gucken, wenn wir dann auf den Platz bringen können. Aber für das Spiel heute Abend war es gut genug."

... über das Offensiv-Trio Salah, Mané, Firmino: "Mir hat die erste Halbzeit schon gut gefallen, außer im letzten Drittel hat mir die Überzeugung gefehlt. Die Kleinigkeiten haben da nicht gepasst. Aber die sind natürlich entscheidend. Wenn du einen Salah oder Mané um die herumrennen siehst, fühlst du dich natürlich nicht großartig, weil du weißt, wenn du den Ball nicht triffst, stehen sie allein vor dem Tor. Das hat zwei Mal geklappt. Wir hatten andere Möglichkeiten, die wir nicht genutzt haben, aber ich bin da nicht so wählerisch geworden."

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden
... über eine mögliche Verlegung des Rückspiels: "Wir haben keinen Einfluss darauf. Es würde mich nicht wundern, wenn wir noch mal hierher kommen würden. Ich weiß nicht, was die andere Variante ist. Ich glaube, es wäre Lissabon. Egal ist es mir nicht, nur habe ich keinen Einfluss darauf. Am Ende kriegen wir die Nachricht, wo wir hinfliegen und dann hoffen wir, dass wir genug Zeit haben, um ein Hotel zu buchen. Wir sind jetzt drei Wochen vor dem Rückspiel, im Moment weiß noch keiner, wo es stattfindet. Irgendwann in der nächsten Woche sollten wir es dann mal wissen, weil einige Vorbereitungen zu erledigen sind, bis ein ganzer Tross da anreist."

Sabitzer über Patzer: "Mir geht es nicht gut dabei"

Marcel Sabitzer (Kapitän RB Leipzig): "Die Enttäuschung ist schon groß, weil wir über weite Strecken ein ganz gutes Spiel gemacht haben. Aber wenn du mit zwei individuellen Fehlern in die zweite Hälfte startest, ist das natürlich sehr ärgerlich. Ich denke trotzdem, dass wir noch Chancen aufs Weiterkommen haben."

... über die Fehler vor den Gegentoren und die Chancen aufs Viertelfinale: "Dass du nicht alles bei der Qualität verteidigen kannst, ist auch normal. Die zwei Fehler sind natürlich bitter. Wir müssen erstmal die Fehler abstellen und unsere Chancen auch nutzen. Wir glauben daran, weil wir unsere Qualitäten haben."

... über seinen Patzer vor dem 0:1: "Der Pass war etwas ungenau, ich habe ihn (Salah, Anm.d.Red.) übersehen. Klar, das nehme ich auf meine Kappe. Wenn du einem Spieler wie Salah den Ball in den Fuß spielst, dann weißt du  natürlich, was passiert. Deshalb war es sehr bitter und ärgerlich. Mir geht es wirklich nicht gut dabei. Aber es passiert in dem Sport, Fehler gehören dazu."

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Kevin Kampl (RB Leipzig): "Wir haben uns zwei individuelle Fehler geleistet, die auf dem hohen Niveau eiskalt bestraft werden. Das darf uns nicht passieren, das wissen wir alle. Insgesamt haben wir ein gutes Spiel gemacht. Wir hatten genug Chancen, um hier ein, zwei, drei Tore machen zu können. Wir haben es leider nicht geschafft. Ich hoffe, das schaffen wir dann im Rückspiel."

Ozan Kabak (FC Liverpool): "Wir haben sehr gut gespielt und wir haben das Spiel verdient gewonnen. Wir haben Fußball gespielt und sind sehr glücklich über den Sieg. Ich genieße es mit den großen Stars zu spielen. Dieser Sieg bedeutet mir sehr viel, denn es ist mein erster im Liverpool-Trikot. 2:0 auswärts ist sehr gut, ich hoffe, wir gewinnen auch im Rückspiel und kommen weiter."