Thomas Delaney spielt gegen Gladbach von Beginn an
Thomas Delaney reist nicht mit dem Team nach Sevilla © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Thomas Delaney wird nicht mit dem Rest der Mannschaft von Borussia Dortmund nach Sevilla reisen - aus persönlichen Gründen kommt soll er verspätet nachkommen.

Anzeige

Borussia Dortmund wird ohne Thomas Delaney zum Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen den FC Sevilla aufbrechen. 

Der Mittelfeldspieler bleibt bei seiner hochschwangeren Frau, die in Kürze ein Kind erwartet. Geplant ist jedoch, dass Delaney mit einem Privatflug nachkommt. 

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der BVB trifft am Mittwoch um 21 Uhr auf den spanischen Topklub (Champions League: FC Sevilla - Borussia Dortmund um 21 Uhr im LIVETICKER). 

Delaney absolvierte in der bisherigen Saison 21 Saisonspiele und erzielte dabei ein Tor. In der Champions League kam er in fünf von sechs Vorrundenspielen zum Einsatz. Mit dem FC Sevilla trifft der BVB auf einen formstarken Gegner. In LaLiga hat die Mannschaft von Trainer Julen Lopetegui keinen einzigen Punkt mehr abgegeben und rangiert auf Platz vier. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Diese Optionen hat Hansi Flick
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Salihamidzic-Sohn berichtet von Hetze
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Was will Rangnick eigentlich?
  • Fußball / 2. Bundesliga
    4
    Fußball / 2. Bundesliga
    Sandhausen schockt schwachen HSV
  • Eishockey / DEL
    5
    Eishockey / DEL
    München scheidet sensationell aus

Der BVB musste dagegen in der Bundesliga zuletzt ein Remis und eine Niederlage hinnehmen. 

Delaney hatte zuletzt eine andere Einstellung von der Borussia, die derzeit nicht für die nächste Saison der Champions League qualifiziert wäre, gefordert: "Wir sind zu ungeduldig. Oft blicken wir zu negativ auf die Dinge im Spiel. Wir brauchen eine positivere Einstellung", sagte der dänische Nationalspieler am Mittwochabend in einer virtuellen Medienrunde: "Ich wünsche mir manchmal eine Scheißegal-Mentalität."