Lesedauer: 2 Minuten

Lionel Messi ist beim FC Barcelona derzeit nicht in Topform. Juventus-Trainer Andrea Pirlo sieht vor allem den Kopf des Argentiniers als Grund für die Krise.

Anzeige

Lionel Messi oder Cristiano Ronaldo?

Es ist eine Frage, die Fußball-Fans seit jeher spaltet. Wer ist der bessere Fußballer? Am Dienstagabend wird diese Frage mit Sicherheit nicht beantwortet, dennoch schauen die Fans gebannt hin, wenn es zum ersten Duell der beiden Superstars seit dem Abschied von CR7 von Real Madrid kommen könnte. In der Champions League empfängt der FC Barcelona Juventus Turin. (Champions League: FC Barcelona - Juventus Turin, 21 Uhr im LIVETICKER)

Anzeige

Pirlo: "Messi hat möglicherweise ein psychologisches Problem"

Doch vor allem beim Argentinier in Diensten der Katalanen zeigte die Formkurve in dieser Saison eher nach unten. Vor dem Spiel hat sich auch Juve-Trainer Andrea Pirlo zur Situation um den Superstar geäußert. Für ihn haben die Probleme Messis nichts mit seinem Alter von inzwischen 33 Jahren zu tun.

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"Messi befindet sich in einem besonderen Moment in seinem Leben, denn er hatte im Sommer ein Problem", sagte Pirlo der Marca. Damit meinte der Trainer des Barca-Gegners vor allem die Posse um einen möglichen Wechsel des Superstars.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Ist Tolisso schon im Sommer weg?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

"Doch während der Spiele hat er seinen Wert immer gezeigt. Mehr als ein fußballerisches hat er vielleicht ein psychologisches Problem. Aber darauf will ich nicht weiter eingehen, das hat nichts mit uns zu tun", erklärte Pirlo. (Service: Tabelle der Champions League)

Messi wollte ursprünglich seinem langjährigen Verein im Sommer ablösefrei den Rücken kehren, berief sich auf eine Klausel in seinem Vertrag. Nach einer öffentlichen Schlammschlacht blieb der Argentinier dennoch. Sein Vertrag läuft im Sommer 2021 aus.