Lesedauer: 2 Minuten

Max Eberl von Borussia Mönchengladbach hat für das Achtelfinale der Champions League ein Wunschlos. Dass vier deutsche Teams weiter sind, zeige die gute Arbeit.

Anzeige

Sportdirektor Max Eberl von Borussia Mönchengladbach hofft auf ein Duell mit Jürgen Klopp im Champions-League-Achtelfinale.

"Wir hatten mit Inter Mailand und Real Madrid zwei Mannschaften, die mit Borussia Mönchengladbach eine Geschichte haben. Dann ist Liverpool der dritte Verein, mit dem Gladbach eine große Historie verbindet", sagte Eberl im Aktuellen Sportstudio des ZDF: "Dementsprechend würden wir uns alle Liverpool wünschen."

Anzeige

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Die Borussen hatten 1978 im Halbfinale des Europapokals gegen den späteren Gewinner FC Liverpool verloren. Die Auslosung des Achtelfinals findet am Montag in Nyon/Schweiz statt.

Neben den Reds sind Paris St. Germain, der FC Chelsea, Juventus Turin und Manchester City mögliche Gegner für Gladbach. Die Hinspiele werden vom 16. bis 24. Februar ausgetragen, die Rückspiele vom 9. bis 17. März.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Tritt Odegaard in Özils Fußstapfen?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

In Bayern München, RB Leipzig und Borussia Dortmund haben sich auch die anderen deutschen Mannschaften für die K.o.-Runde qualifiziert. "Ich glaube, dass wir einfach gut sind", sagte Eberl: "Wenn man die letzten Jahre sieht, dann waren wir schon sehr erfolgreich. Ich glaube, dass wir in Deutschland einen guten Job machen."