Lesedauer: 2 Minuten

Bei der Auslosung der Achtelfinals in der Champions League-Auslosung drohen Leipzig und Gladbach Hammer-Gegner. Auch die möglichen Kontrahenten des BVB und dem FC Bayern haben es in sich.

Anzeige

Die deutschen Teams sehen gespannt der Auslosung der Achtelfinals in der Champions League entgegen. Am Montag werden in Nyon die Paarungen für die erste K.o-Runde gezogen.

Den Gruppensiegern FC Bayern München und Borussia Dortmund könnte ein vermeintlich leichter Gegner zugelost werden, denn sie treffen auf einen Gruppenzweiten. Für RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach als Gruppenzweite kommen dagegen fast nur Kracher-Duelle in Betracht.

Anzeige

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Bayern gegen Barcelona?

Der spanische Statistikexperte Alexis Martin-Tamayo, besser bekannt als "Mister Chip", hat wie im vergangenen Jahr die Wahrscheinlichkeiten für jede mögliche Paarung ausgerechnet – mit beunruhigendem Ergebnis aus deutscher Sicht.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren
Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Arnautovic steht vor der Rückkehr
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Demnach drohen allen vier deutschen Teams echte Hammer-Gegner.

Der wahrscheinlichste Gegner für Titelverteidiger Bayern ist demnach der FC Barcelona (22,12%). Allerdings dürfte diese Nachricht den Katalanen mehr Bauchschmerzen bereiten, ist doch die 2:8-Pleite im vergangenen Viertelfinale gegen die Münchner in den Köpfen des Klubs nach wie vor allgegenwärtig.

Auch für den BVB kommt es am ehesten zu einem Duell mit einem spanischen Team. Bayerns Gruppengegner Atlético Madrid ist mit ebenfalls 22,12 Prozent der wahrscheinlichste Gegner der Schwarz-Gelben.

Richtig schwierig könnte es für Leipzig und Gladbach werden.

Dem Team von Julian Nagelsmann droht ein Duell mit Real Madrid. Mit 30,9 Prozent Wahrscheinlichkeit ist diese Paarung die wahrscheinlichste aller möglichen Begegnungen.

Das zweitwahrscheinlichstes Duell betrifft die Fohlen. 26,11 Prozent beträgt die Wahrscheinlichkeit, dass die Mannschaft von Trainer Marco Rose auf Juventus Turin um Superstar Cristiano Ronaldo trifft.

Achtelfinale der Champions League ab 16. Februar

In der Runde der letzten 16 trifft jeweils ein Gruppensieger auf einen Gruppenzweiten. Neben Duellen zwischen vorigen Gruppengegnern sind im Achtelfinale auch noch Paarungen zwischen zwei Mannschaften aus demselben Land ausgeschlossen.

Die Achtelfinal-Hinspiele der Königsklasse werden am 16./17. bzw. 23./23. Februar 2020 ausgetragen, die Rückspiele am 9./10. bzw. 16./17. März.

Diese Teams stehen im Achtelfinale:

Gruppenerster: FC Bayern München, Real Madrid, Manchester City, FC Liverpool, FC Chelsea, Borussia Dortmund, Juventus Turin, Paris Saint-Germain
Gruppenzweiter: Atlético Madrid, Borussia Mönchengladbach, FC Porto, Atalanta Bergamo, FC Sevilla, Lazio Rom, FC Barcelona, RB Leipzig

Die möglichen Gegner der deutschen Teams:

FC Bayern München: FC Porto, Atalanta Bergamo, FC Sevilla, Lazio Rom, FC Barcelona
Borussia Dortmund: Atlético Madrid, FC Porto, Atalanta Bergamo, FC Sevilla, FC Barcelona
RB Leipzig: Real Madrid, Manchester City, FC Liverpool, FC Chelsea, Juventus Turin
Borussia Mönchengladbach: Manchester City, FC Liverpool, FC Chelsea, Juventus Turin, Paris Saint-Germain