Lesedauer: 2 Minuten

Nationalspieler Leon Goretzka kann die Kritik am DFB-Team mit Bundestrainer Joachim Löw nach dem 0:6 gegen Spanien nachvollziehen.

Anzeige

Nationalspieler Leon Goretzka hält die harsche Kritik am DFB-Team mit Bundestrainer Joachim Löw nach dem 0:6-Debakel in Spanien für durchaus berechtigt.

"Das ist bei uns im Geschäft so, dass es Kritik gibt, wenn du ein Spiel 0:6 verlierst. Dem musst du dich stellen", sagte der Profi von Bayern München vor dem Champions-League-Spiel des Triple-Gewinners am Mittwoch (Mittwoch, ab 21 Uhr im LIVETICKER) gegen RB Salzburg.

Anzeige

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Er selbst habe die Klatsche "gut verarbeitet", ergänzte der 25-Jährige. Bei den vielen Aufgaben im Verein könne man es sich ohnehin "nicht erlauben, großartig Gedanken daran zu verschwenden. Aber es war mit Sicherheit nicht so, dass ich mit einem guten Gefühl aufgewacht bin am nächsten Tag. Das hat schon eine Weile gebraucht."