Lesedauer: 2 Minuten

Der FC Bayern muss in der Champions-League-Partie in Salzburg auf einen weiteren Spieler verzichten. Nach Niklas Süle fällt auch Leon Goretzka für das Spiel aus.

Anzeige

Nächster Ausfall beim FC Bayern - nach Niklas Süle wird auch Leon Goretzka den Münchnern im Champions-League-Spiel beim FC Salzburg fehlen. (Champions League: FC Salzburg - FC Bayern München am Dienstag ab 21 Uhr im LIVETICKER)

Der Mittelfeldspieler fehlt im Kader für die Partie am 3. Spieltag der Königsklasse. Wie der FC Bayern twitterte, ist der 25-Jährige aufgrund von Wadenproblemen nicht mit der Mannschaft nach Salzburg gereist.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Goretzka konnte bereits am Samstag beim 2:1-Sieg der Bayern in Köln nicht auflaufen.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Beobachtet Bayern Dembélé?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Süle positiv auf Covid-19 getestet

Neben dem deutschen Nationalspieler fehlt auch Abwehrspieler Süle, der positiv auf Covid-19 getestet wurde. Das bestätigte der Rekordmeister am Montag auf seiner Homepage.

Demnach befände sich der Nationalspieler bereits in häuslicher Quarantäne. Es gehe ihm aber soweit gut.

Alles zur Champions League am Dienstag ab 20.15 Uhr im Fantalk LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM

Zuletzt war Serge Gnabry ebenfalls positiv getestet wurden, allerdings stellte sich dies als ein fehlerhaftes Ergebnis heraus. Nach kurzer Quarantäne durfte der Flügelspieler wieder zum Team stoßen.