Lesedauer: 2 Minuten

Youssoufa Moukoko wird vom BVB auf die B-Liste gesetzt. Lucien Favre äußert sich zu den Einsatzchancen des Youngsters.

Anzeige

Trainer Lucien Favre von Bundesligist Borussia Dortmund hat einen Einsatz von Wunderkind Youssoufa Moukoko in der Champions League gegen den FC Brügge am Dienstag (21.00 Uhr im LIVETICKER) offen gelassen.

"Wir warten das Training ab. Wir haben vorne viele Möglichkeiten", sagte Favre.

Anzeige

Der 16-jährige Moukoko hatte am vergangenen Samstag beim Sieg bei Hertha BSC (5:2) als jüngster Spieler der Bundesliga-Geschichte sein Debüt für den BVB gegeben.

Bei einem Einsatz gegen Brügge wäre Moukoko auch der jüngste Spieler in der Geschichte der Königsklasse. Seit 1994 ist das noch der Nigerianer Celestine Babayaro (RSC Anderlecht, 16 Jahre und 86 Tage).

Dortmund meldet Moukoko über B-Liste

Die Dortmunder hatten den Stürmer über die B-Liste für die Champions League gemeldet. Er wäre gegen den belgischen Meister damit spielberechtigt.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: BVB offenbar mit Ajax-Juwel einig
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Zum Hintergrund: 25 Spieler dürfen die Champions-League-Teilnehmer für die Saison 2020/21 melden (A-Liste), dazu beliebig viele auf einer B-Liste: Sie ist für Spieler vorgesehen, die am oder nach dem 1. Januar 1999 geboren wurden und zwischen ihrem 15. Geburtstag und dem Zeitpunkt ihrer Registrierung bei der UEFA für mindestens zwei zusammenhängende Jahre für den betreffenden Klub spielberechtigt waren. 

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Seit Moukokos 16. Geburtstag am Freitag war er also ein Kandidat für die B-Liste. Und auf dieser durfte er auch noch kurzfristig ergänzt werden.

Der entscheidende Satz in den UEFA-Statuten: "Jeder Verein kann während der Spielzeit eine unbegrenzte Zahl von Spielern auf Liste B eintragen. Die Liste muss am Tag vor dem betreffenden Spiel bis spätestens 24.00 Uhr (MEZ) eintreffen."

-----

Mit Sport-Informations-Dienst