Lesedauer: 2 Minuten

Beim Champions-League-Spiel zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund muss früh gewechselt werden. Es erwischt allerdings keinen Spieler, sondern den Schiedsrichter.

Anzeige

Schon nach rund zehn Minuten musste beim Gastspiel von Borussia Dortmund in Brügge gewechselt werden - und zwar auf kuriose Art und Weise. 

Schiedsrichter Damir Skomina leitete die Champions-League-Partie zwischen dem FC Brügge und dem BVB, verletzte sich aber früh ohne Einwirkung eines Spielers. Der Slowene zeigte seinen Kollegen an, dass er nicht mehr weitermachen könne. (Das Spiel im LIVETICKER)

Anzeige
Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Ex-Schalker löst Vertrag in England auf
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Dann wechselte Skomina den Job mit dem vierten Offiziellen, seinem Landsmann Dragoslav Peric. Für Peric ist es das erste Spiel, das er als Referee in einem internationalen Wettbewerb leitet.