Sami Khedira hat bei Juventus bislang keine Zukunft mehr
Sami Khedira spielt bei Juventus keine Rolle mehr © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Die Aussichten für Sami Khedira bei Juventus Turin werden nicht besser. Andrea Pirlo plant in der Champions League ohne den Ex-Weltmeister.

Anzeige

Rio-Weltmeister Sami Khedira bleibt vorerst bei Juventus Turin, der italienische Rekordmeister hat ihn allerdings nicht für die Champions League gemeldet.

Die Liste der Profis, mit denen Trainer Andrea Pirlo in der Königsklasse an den Start geht, wurde am Dienstag veröffentlicht. Turin spielt in der Gruppe G gegen den FC Barcelona, Dynamo Kiew und Ferencvaros Budapest.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Juve war mit seinen Bemühungen, sich von Khedira zu trennen, gescheitert. Der 33-Jährige stemmte sich hartnäckig gegen eine Auflösung seines bis 2021 laufenden Vertrages und wird demnach zumindest bis Januar in Turin bleiben.

Unklar ist, ob er unter dem neuen Coach Pirlo nach einer abermaligen Verletzungspause noch eine Zukunft auf dem Platz haben wird. Der Ex-Stuttgarter war 2015 zu Juve gewechselt, mehrfach warfen ihn seitdem Verletzungen zurück.