Pep Guardiola sieht in Ilkay Gündogan einen sehr wichtigen Spieler für Manchester City
Pep Guardiola sieht in Ilkay Gündogan einen sehr wichtigen Spieler für Manchester City © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Ilkay Gündogan schießt Manchester City beim Champions-League-Auftakt zum Sieg. Danach erhält er Lob von Pep Guardiola. Der Spanier sorgt sich aber um den City-Kapitän.

Anzeige

Mit einem tollen Freistoßtreffer hatte Ilkay Gündogan am Mittwochabend seine Leistung beim 3:1-Sieg von Manchester City gegen den FC Porto im ersten Spiel der neuen Champions-League-Saison gekrönt.

Nach der Partie erhielt der deutsche Nationalspieler Sonderlob von seinem Trainer Pep Guardiola: "Ilkay kam von einer Corona-Erkrankung zurück. Er hatte keine Vorbereitung, aber seine Persönlichkeit ist wichtig für uns. Wie Sergio (Aguero, Anm. d. Red.), sie brauchen jetzt Spielzeit." (Die Spiele zum Nachlesen im Ticker)

Anzeige

Ein ganzes Spiel traut der Ex-Bayern-Coach Gündogan, der sich selbst noch nicht bei 100 Prozent sieht, aber noch nicht zu. Beinahe unmittelbar nach seinem Freistoßtor zur 2:1-Führung von City wurde Gündogan ausgewechselt.

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Auch wenn Spieler wie Gündogan zurückkehren, wird die Verletzenliste bei City jedoch nicht kürzer. Am Tag des Spiels gegen Porto kamen nun zwei weitere verletzte Spieler hinzu.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Irres Comeback des Schalke-Keepers?
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Eberl wundert sich über Bayern
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Flick über Kimmich-Comeback
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Grosjean spricht über Feuer-Unfall
  • Int. Fussball / La Liga
    5
    Int. Fussball / La Liga
    Ramos beruft Krisensitzung ein

City-Kapitän droht länger auszufallen

Nathan Ake zog sich bereits vor der Partie eine Leistenverletzung zu und musste in der Startelf ersetzt werden, Kapitän Fernandinho musste mit muskulären Problemen das Spielfeld kurz nach seiner Einwechslung wieder verlassen.

Guardiola befürchtet einen längeren Ausfall des Brasilianers: "Schlechte Nachrichten, es ist dort, wo er bereits zuvor verletzt war. Ich denke, er wird vier bis sechs Wochen ausfallen. Das ist ein schwerer Schlag für uns mit dieser Anzahl von Spielern und keinen Leuten übrig. Aber es ist, wie es ist."

Neben Ake und Fernandhinho fehlen Guardiola mit Aymeric Laporte, Kevin De Bruyne, Gabriel Jesus und Benjamin Mendy vier weitere potenzielle Startelf-Spieler.

"Der Spielplan ist so herausfordernd und wir brauchen alle Spieler. Es ist eine kurze Erholungszeit. Wir haben in der zweiten Hälfte aber eine perfekte Leistung gezeigt. Porto ist ein richtig gutes Team. Es ist schön Spiele zu gewinnen, während man leidet", sagte Guardiola.